American Football: Mit den Johannitern auf dem Sprung – Arrows sagen Danke!

(red/KK) Mit einem Scheck in Höhe von 1.000 EUR bedankten sich die American Footballer der Stuttgart Silver Arrows beim Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Stuttgart für die Bereitstellung der Hüpfburg zu den Heimspielen für die Saisonzeiten 2018/2019. Schon traditionell können die Silberpfeile bei den Heimspielen auf den Hubschrauber oder den Rettungswagen der Johanniter zurückgreifen und tun dies auch gerne, bereiten die Hüpfburgen doch den zahlreichen Kindern bei den Heimspielen große Freude. Gleichzeitig bedankten sich die Silver Arrows auch bei den zahlreichen Helfern bei den Heimspielen, symbolisch an alle weiblichen Helfer mit einem schmucken, bunten Blumenstrauß.

Die Silver Arrows überreichen den Johannitern einen Scheck i.H.v. 1.000€ als Dankeschön | Foto: Silver Arrows

Die Silver Arrows überreichen den Johannitern einen Scheck i.H.v. 1.000€ als Dankeschön | Foto: Silver Arrows

„Mitunter ist die größte Attraktion beim Heimspiel der große Hubschrauber“, gibt Headcoach und Präsident Jürgen Doh etwas mürrisch zu. Natürlich meint er damit bei den kleinen Zuschauern. „Bei den Großen ist es dann eher der Burger“, fügt er schmunzelnd hinzu. Innerlich hofft er aber natürlich, dass vor allem der Sport und das Spiel der Silver Arrows die Zuschauer ins Stadion locken. „Ich denke, wir haben dieses Jahr, vielleicht für einige überraschend, gute Spiele abgeliefert, auch das ein oder andere spannende und ansehnliche Spiel vor heimischem Publikum.“

Dazu gab es immer die, wie Doh gerne sagt, „besten Burger der Regionalliga Südwest“. Zubereitet von den besten Helfern, die man sich wünschen kann. Diese und alle anderen, die am Spieltag dafür sorgen, dass alles rund läuft, bekommen eine Einladung zum alljährlichen Helferbrunch und zur Weihnachtsfeier. Symbolisch bekamen aber die weiblichen Helfer am letzten Spieltag vor den Augen des Publikums schon Blumen überreicht. Kassierer Marcel Rappl hatte für alle Damen einen Blumenstrauß besorgt und Schriftführerin Annika Petrasch moderierte die Übergabe.

Die Silver Arrows sagen Danke zu den Johannitern und den tollen Helfern! | Foto: Silver Arrows

Die Silver Arrows sagen Danke zu den Johannitern und den tollen Helfern! | Foto: Silver Arrows

Sie hatte dann auch die Ehre die Vertreter der Johanniter Willkommen zu heißen. Landesjugendleiter Leonard Obergfell und Vorstandsassistenz Nadine Rosenkranz nahmen den symbolischen Scheck über die 1.000 EUR entgegen und waren sichtlich erfreut über die runde Summe. „Wir freuen uns auch im nächsten Jahr bei den Arrows für große Sprünge zu sorgen.“ Natürlich in der Hüpfburg. Für die sportliche Leistung ist der Verein schon selbst zuständig. „Wir freuen uns über den Klassenerhalt, stellen uns aber für die kommende Saison auf erschwerte Bedingungen ein“, sagt Doh.

Zum Einen kommt mit den Freiburg Sacristans ein starker Wiederaufsteiger in die Regionalliga Südwest, zum Anderen bleibt entweder Holzgerlingen in der Liga, oder Tübingen rückt nach, oder, sollte Albershausen aufsteigen, spielen beide nächstes Jahr in der Regio-Südwest. „Da kommt kein Schwacher hoch, die Teams der letzten Jahre, uns eingeschlossen, haben alle in der Regio mitgehalten, oder sind, wie Biberach sogar in die GFL2 durchmarschiert“, weiß Doh. Sein Ziel wird daher der erneute Klassenerhalt sein.

Mehr American Football auf SNordsport gibt es hier.

Weitere Infos auch auf der Website der Silver Arrows.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.