American Football: Saisonstart bei den Arrows

Silver Arrows mit Saisonstart und Schnuppertraining

(red/K.Krauthan) Die kommende Saison steht im April an, doch schon jetzt arbeiten die Stuttgart Silver Arrows auf das Ziel der Meisterschaft in der Oberliga hin. Auf der Spielersitzung des Herrenteams wurden den Spielern die Coaching Crew, die Ziele und die Wege dorthin beschrieben. Um für den Jugendbereich, aber auch für die Herren, weitere Interessierte vom Sport zu überzeugen, veranstalteten die Silver Arrows am Mittwoch, 23. November in der Mercedesstraße (gegenüber der Mercedes-Benz-Arena) ein Schnuppertraining, wo jeder mal die Chance bekommen sollte, in eine Ausrüstung zu schlüpfen und den Sport auszuprobieren.

American Football bei den Silver Arrows (Foto: Silver Arrows)

American Football bei den Silver Arrows (Foto: Silver Arrows)

Zum Saisonstart trafen sich über 50 Spieler auf der Spielersitzung des Herrenteams der Silver Arrows, weitere Spieler hatten sich entschuldigt, so dass der Kader für die kommende Saison stabil zu sein scheint. Wenige Abgänge, viele Neuzugänge, so lautete denn auch das Fazit von Headcoach Jürgen Doh, der an dem Abend auch seine neue Crew vorstellte. Fast alle Lücken wurden kurzerhand intern abgedeckt, nachdem der „Markt“ nichts passendes hergab.

Während er selbst weiter neben dem Headcoachamt auch die Offense führt, bleibt Nick Daubitzer weiterhin für die Defense verantwortlich, dazu trainiert er auch speziell die Linebacker, wo er von Rafael Dobler unterstützt wird. Das Backfield der Defense wird von Daniel Schneider betreut. Er kann dabei auf Hilfe von Bastian Feigl setzen. Die Defense Line übernimmt Stanislav Sokol.

Auf der anderen Seite übernimmt Michael Canadi das Coachen der Quarterbacks und Receiver und erhält dabei Unterstützung von Alexander Abramow. Die Offense Line wird weiterhin von Mario Hoffmann betreut. Nur für die Runningbacks steht noch kein Name fest. Hier arbeitet Doh an einer externen Lösung und übernimmt vorläufig das Coachen der RBs dazu.

„Ich denke, wir sind damit ganz gut aufgestellt, aber wenn sich jetzt noch jemand berufen fühlt, uns zu unterstützen, dann ist er immer noch sehr willkommen“, erklärt Doh, der auch weiß, dass die Jugend noch einige Coaches gebrauchen könnte. Während der Zulauf bei den Herren ungebrochen ist, ist er bei der Jugend noch nicht so ausgeprägt. „Da können wir schon noch ein paar interessierte Jugendliche gebrauchen, und zwar in allen Altersgruppen von 10 – 19 Jahre“, macht Doh klar.

Silver Arrows' Linebacker Rafael Dobler (#73) tankt sich durch die gegnerische Verteidigung (Foto: Silver Arrows)

Silver Arrows‘ Linebacker Rafael Dobler (#73) tankt sich durch die gegnerische Verteidigung (Foto: Silver Arrows)

Dabei wollen die Arrows für die Altergruppe 10-14 zu Beginn Flag Football auf den Plan stellen. Das ist die kontaktlose Variante des American Football, aber schneller und offensiver. Ziel ist es, bereits an der Hallenrunde im März teilzunehmen. Dann folgt der Übergang zur U15 Tackle Saison, während parallel auch die U19 startet. Und im Herbst soll dann die U17 folgen und wenn möglich auch eine U13, mindestens im Flag Football.

Beim Schnuppertraining konnten Interessierte sowohl Flag Football als auch Tackle Football austesten. Dies galt für Jugendliche ab 10 Jahren bis zu den Erwachsenen, die sich noch nicht zu alt für den Sport American Football fühlen. Das Programm sah vor, dass jeder mal in eine Ausrüstung schlüpfen kann, um auszuprobieren, wie es ist, damit (einen Dummy) zu tackeln. Dazu kamen footballtypische Übungen mit Fangen des Balls und Bewegungsabläufe zur Unterstützung der Beweglichkeit.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.