American Football: Scorpions mit Wechsel auf der Quarterback-Position

Überraschender Wechsel auf der Quarterback-Position bei den Stuttgart Scorpions.

Quarterback Brandon Reaume kommt aus den USA.

(red/SM) Knapp zwei Wochen vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung gibt es bei den Stuttgart Scorpions eine Veränderung auf der wichtigsten Position, dem Quarterback. Der eigentlich eingeplante Lukas O’Connor wird nicht zu den Scorpions wechseln. Stattdessen wird Brandon Reaume seine Position einnehmen.

„Liebe Stuttgart Scorpions Familie, es enttäuscht mich euch mitzuteilen, dass ich in dieser Saison leider nicht euer Quarterback sein werde. Aufgrund von unglücklichen Umständen braucht mich meine Familie hier in den USA. Deswegen muss ich nun eine Pause vom Football einlegen. Ich wünsche Coach Hanselmann und der gesamten Scorpions Organisation viel Erfolg für die Saison, denn sie haben sich immer ehrlich, professionell und respektvoll mir gegenüber verhalten“, sagt O’Connor.
Traurig ist auch Head Coach Martin Hanselmann. „Das mit Lukas tut mir sehr leid, dass es so gekommen ist, denn eigentlich waren wir auf einer sehr guten Wellenlänge. Natürlich verstehe ich aber, dass seine Familie vorgeht und wir damit leben müssen, dass Lukas leider nicht kommen kann“, zeigt Hanselmann Verständnis für die Entscheidung.

Quarterback Brandon Reaume verstärkt künftig die Scorpions | Foto: privat

Quarterback Brandon Reaume verstärkt künftig die Scorpions | Foto: privat

Als Ersatz kommt nun der Kanadier Brandon Reaume auf die Waldau. „Ich freue mich sehr, dass ich die Chance bekommen habe, für die Stuttgart Scorpions zu spielen. Für mich sind die Scorpions ein erstklassiges Programm, dass in der GFL, der besten Liga in Europa, spielt. Es gibt für mich daher keine bessere Situation, in der ich meinen Teil dazu beitragen möchte, den eingeschlagenen Weg fortzuführen“, erklärt der Kanadier seinen Wechsel.
„Wir mussten natürlich wieder auf die Suche gehen und haben Brandon dabei gesehen. Er hat eine ganz gute Reputation von einem Trainerkollegen aus den USA bekommen. Wir haben ihn uns dann genau angesehen und haben den Eindruck gehabt, er würde zu uns am Besten passen. Ich habe mit ihm mehrfach gesprochen. Er macht einen sehr vernünftigen Eindruck im Umgang mit unserem Sport, mit unserem Team und weiß, was auf ihn zukommt. Ich bin sehr zufrieden, mit Brandon jemanden zu haben, der unsere Mannschaft führen wird“, begründet Hanselmann die Wahl.
Reaume fing mit dem Football spielen auf seiner lokalen High School an. Dort wurde er in seinen fünf Jahren zum First Team All City QB und gewann in seinem letzten Jahr die Wilson Conference City Championship. Neben spielte er zudem drei Jahre lang für die Essex County Ravens, wo er in ganz Ontario sein Können unter Beweis stellte.
2014 wechselte er dann zu den Windsor AKO Fratmen in die CJFL, die Jugendliga der Canadian Football League (CFL). Dort führte er 2017 sein Team zum Sieg in der Ontario Football Conference und später sogar in den Canadian Bowl, was für die Fratmen die erste Teilnahme seit 20 Jahren war. Der 24-Jährige stellte dabei mit 67,6% Completion Percentage, 21 Touchdown-Pässen in acht Regular Season Games und einem QB Efficiency Rating von 151.2 in der Regular Season neue Teamrekorde auf. Zudem war sein Rating das Beste der gesamten Liga. Deswegen wurde er mit Gino Fracas Football Award als bester Football-Spieler der Region Windsor/Essex ausgezeichnet.
Im Anschluss wechselte Reaume an die University of Windsor, wo er Safety spielte. „Ich habe immer Quarterback gespielt, aber ich habe eine neue Herausforderung gesucht und die Chance gesehen, die defensive Seite vom Football WIRKLICH kennenzulernen. Ich sehe es daher so, dass ich einen weiteren Aspekt meinem Spiel als QB hinzugefügt habe“, erläuterte er. Nachdem er 2019 aufgrund des Studiums und seines Jobs ausgesetzt hat, brennt er nun auf seine erste Saison in Europa.

Mehr American Football auf SNordsport gibt es hier.

Mehr Infos auf der Website der Stuttgart Scorpions.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.