Badminton: SV Fellbach 1 untermauert seine Titelambitionen

SVF 1 untermauert Titelambitionen mit zwei klaren Siegen

SVF 2 holt zwei weitere wichtige Siege im Kampf um den Klassenerhalt

Spieltagsbericht des SV Fellbach

SVF 1 untermauert Titelambitionen mit zwei klaren Siegen

(red/AH) Volle Halle wieder am vorletzten Saisonspieltag in der Fellbacher Gäuäckersporthalle 2: alle Fellbacher Badminton-Mannschaften hatten Heimspiel. Und die beiden Top-Teams nutzten die tolle Stimmung und gewannen jeweils beide Spiele. Die 1. Mannschaft behauptet mit dem 7:1 gegen TSF Gschwend und dem 8:0 gegen TSV Gärtringen damit die Tabellenspitze in der Württembergliga und untermauert die Aufstiegsambitionen.

Die 2. Mannschaft Badminton des SV Fellbach | Foto: SVF

Die 2. Mannschaft Badminton des SV Fellbach | Foto: SVF

Auch SVF 2 erkämpfte sich zwei weitere wichtige Siege in der Verbandsliga im Kampf um den Klassenerhalt. BG Bietigheim/Kleiningersheim wurde deutlich mit 7:1 geschlagen, gegen BV Esslingen wurde es fast noch knapp, aber dann doch mit 5:3 zum positiven Ende gebracht. Damit steht das Verbandsligateam um Carina Rattay nun mit 4 Punkten Vorsprung auf einem sicheren 5. Tabellenrang und konnte so die Abstiegssorgen nach der schwachen Hinrunde ausräumen.

Im Nachmittagsspiel des 7. Spieltags ging es für die 3. Mannschaft des SV Fellbach gegen den Tabellenführer aus Ludwigsburg. Im HD hatten Samtleben/Ballhause keine Chance, dafür gewannen sowohl das Damendoppel Töpfer/Dürr im 3. Satz als auch das erstaunlich gut harmonierende, neu formierte 2. HD Schmid/Tatone. Nachdem sämtliche Herreneinzel, das DE und das Mixed in jeweils 2 Sätzen abgegeben werden mussten, stand es am Ende 2:6 gegen den designierten Aufsteiger.

Die 1. Mannschaft Badminton des SV Fellbach | Foto: SVF

Die 1. Mannschaft Badminton des SV Fellbach | Foto: SVF

Zum Abendspiel kam Kornwestheim mit seiner ersten Mannschaft. Bisher hinter Fellbach in der Tabelle stehend, rechnete man sich mindestens einen Punktgewinn aus. Leider gingen jedoch das nicht eingespielte 1. HD Samtleben/Unterseher in zwei Sätzen und das DD Töpfer/Dürr in drei Sätzen verloren. Weil nur wieder das 2. HD Schmid/Tatone, diesmal in drei Sätzen, überzeugen konnte, stand es nach den Doppelpaarungen 1:2 gegen Fellbach. Tobias Samtleben verlor das 1. HE in zwei Sätzen knapp, dafür gewann Moni Dürr das DE deutlich, so dass bei einem Zwischenstand von 2:3 die letzen beiden Herreneinzel und das Mixed über den Ausgang der Partie entscheiden mussten. Das Mixed Töpfer/Unterseher verlor gegen die eingespielten Gegner in zwei Sätzen, wohingegen Max Schmid im 2. HE eine famose Leistung in drei Sätzen zeigte und seinen Gegner im dritten Satz mit 25:23 in die Knie zwang. Christian Kilgus gingen im 3. HE nach einem, für ihn langem Sporttag, die Kräfte aus und er unterlag letztendlich im dritten Satz mit 16:21 zum verdienten 5:3-Sieg der Gegner aus Kornwestheim.

Fellbach 3 liegt damit auf einem gesicherten Mittelfeldplatz, reist in 14 Tagen zum letzen Liga-Spieltag nach Illingen und Bad Mergentheim und wird das Jahr in der oberen Hälfte der Tabelle der Landesliga abschließen.

Die vierte Mannschaft schlug sich gegen die beiden Tabellenführer der Kreisliga Rems-Murr, ebenfalls aus Ludwigsburg und Kornwestheim, wacker und erkämfte sich gegen Kornwestheim 2 immerhin ein Unentschieden.

Mehr Badminton auf SNordsport gibt es hier.

Zur Website der Badmintonabteilung des SV Fellbach

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

n/a