Blindenfußball: Bundesliga-Heimspieltage beim MTV Stuttgart

(red/KE) Die Deutsche Blindenfußball-Bundesliga (DBFL) gastiert am 10. und 11. August 2019 am Kräherwald. Das Vereinsgelände des MTV Stuttgart ist bei freiem Eintritt Austragungsstätte für den letzten regulären Spieltag. Danach folgen am 31. August in Saarbrücken die Platzierungsspiele.

MTV will noch aufs Podium

Das Finale um die deutsche Meisterschaft kann Gastgeber und Vorjahresmeister MTV Stuttgart nicht mehr erreichen. Für den aktuell Fünftplatzierten ist das Ziel das „kleine Finale“ um den dritten Platz. Das Team von Trainer Giuseppe Calaciura absolviert am Wochenende drei Spiele. Am Samstag heißen die Gegner SG PSV Köln/Viktoria Berlin (11.00 Uhr) und FC St. Pauli (17.00 Uhr). Am Sonntag bestreitet der Rekordmeister um 13.00 Uhr gegen Borussia Dortmund das letzte Spiel.

Der Ball ist rund und rasselt

Im Blindenfußball spielen vier blinde Feldspieler und ein sehender Torwart pro Team. Zusätzlich steht ein Guide hinter dem gegnerischen Tor und gibt seinen Angreifern hilfreiche Kommandos. Das 40 x 20 Meter große Spielfeld ist an den Längsseiten durch Banden begrenzt. Den Ball können die Spieler dank eingenähter Rasselelemente hören. Die Spielzeit beträgt zweimal 20 effektiv gestoppte Minuten. Spieler, die sich dem ballführenden Gegner nähern, müssen das spanische Wort „Voy“ (dt. Ich komme) sagen, um sich bemerkbar zu machen.

Deutschland fliegt zur Europameisterschaft

Drei Nationalspieler spielen in den Reihen des MTV Stuttgart. Teamkapitän Mulgheta Russom, Lukas Smirek und Deutschland-Kapitän Alexander Fangmann zählen zu den Urgesteinen. Im September fliegen sie mit der Nationalmannschaft zur Europameisterschaft nach Rom. Zehn Mannschaften kämpfen dort vom 17. bis zum 24. September um den EM-Titel und um zwei Tickets für die Paralympics 2020 in Tokio.

Aktuelle Tabelle vor den Heimspieltagen

Auch wenn der Blick auf die Tabelle für den MTV Stuttgart derzeit eher ernüchternd ist, so ergeben sich für das Heimspielwochenende auf der MTV-Kräherwaldanlage doch einige interessante Spannungsbögen. Der MTV Stuttgart kann es durchaus noch ins kleine Finale schaffen, doch dafür müssen die derzeitigen Topfavoriten aus St. Pauli und Dortmund geschlagen werden; für die Zuschauer eine durchaus interessante und spannende Konstellation. Dies ist nicht einfach, denn Dortmund hat beispielsweise mit dem russischen Nationalspieler Andrey Tikhonov einen Star im Spiel, der bei der 2:3 Hinspiel-Niederlage allein drei Treffer gegen das MTV-Team erzielte.

Blick auf die Tabelle:

Platz

Verein

Spiele

TV

Diff.

Punkte

1.

FC St. Pauli

7

27:0

+27

21

2.

Borussia Dortmund

7

12:7

+5

15

3.

SF Blau-Gelb Marburg

7

20:4

+16

13

4.

FC Schalke 04

7

10:7

+3

7

5.

MTV Stuttgart

7

11:7

+4

5

6.

SG Viktoria Berlin / PSV Köln

7

0:52

-52

0

SPIELPLAN: 4. Spieltag der DBFL am 10./11. August 2019

Samstag, 10.08.2019

  • 09.00 Uhr: SF BG Blista Marburg : Borussia Dortmund
  • 11.00 Uhr: MTV Stuttgart : SG Viktoria Berlin / PSV Köln
  • 13.00 Uhr: FC Schalke 04 : FC St. Pauli
  • 15.00 Uhr: Borussia Dortmund : SG Viktoria Berlin / PSV Köln
  • 17.00 Uhr: FC St. Pauli : MTV Stuttgart
  • 19.00 Uhr: FC Schalke 04 : SF BG Blista Marburg

Sonntag, 11.08.2019

  • 09.00 Uhr: FC St. Pauli : SF BG Blista Marburg
  • 11.00 Uhr: FC Schalke 04 : SG Viktoria Berlin / PSV Köln
  • 13.00 Uhr: Borussia Dortmund : MTV Stuttgart

Weitere Informationen unter www.blindenfussball.de

Mehr Informationen zu den Blindenfussballern des MTV Stuttgart gibt es auch auf der Website der Blindenfussballer.

Logo: DBFL

Logo: DBFL

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.