Die Beach Liga ist erfolgreich gestartet

Die Beach-Liga: Der erste Tag ist in den Büchern

Die Beach Liga ist am 13.6. in Düsseldorf gestartet

Logo: Die Beach-Liga

Logo: Die Beach-Liga

(red/dbl) Düsseldorf: Mit 8 Spielen, 18 Sätzen und 699 gespielten Punkten ging der erste Tag der Beachliga in Düsseldorf, für die Damenteams, am Samstag gegen 20:30 Uhr zu Ende.
Organisator Alexander Walkenhorst zeigt sich sehr zufrieden: “Wir haben einen tollen Start hingelegt, die Spieler sind happy, endlich wieder auf dem Platz stehen zu können und sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Es war ein hartes Stück Arbeit, in der Kürze der Zeit ein solches Event auf die Beine zu stellen, aber es hat sich gelohnt“, Walkenhorst merkt aber auch an: “das war der erste Tag von 30, wir haben auf jeden Fall noch einiges vor“.

Twitch: Die Spiele verfolgten über den Tag verteilt knapp 68.000 Zuschauer live auf dem eigenen Kanal und wie von den Veranstaltern gewünscht, gab es weit über 13.000 Interaktionen im Chat des Streams. Die Kommentatoren Dirk Funk, Martin Stuber und Daniel Höhr zeigten sich auch überrascht, wie schnell die neue Form der Übertragung angenommen wurde. „Das war krass, was da schon am ersten Tag im Chat los war“, so Funk am Abend nach dem letzten Spiel. “ Das zeigt auch, dass es der richtige Schritt war auf die Plattform zu gehen.“

Beachvolleyball-Nationalteam Karla Borger/Julia Sude beim Turnier in Jinjiang | Foto: FIVB

Archivbild: Beachvolleyball-Nationalteam Karla Borger/Julia Sude beim Turnier in Jinjiang | Foto: FIVB

Zu den Spielen:
Das Auftaktmatch bestritten das Nationalteam Viktoria Bieneck und Isabel Schneider gegen das Interimsduo Melanie Gernert und Sarah Schulz, schon im ersten Satz zeigte sich, wie dynamisch die Sportart Beachvolleyball sein kann, Das Nationalduo erkämpfte sich den ersten Satz mit 38:36, Gernert/Schulz schafften es fast in den Tiebreak, mussten sich am Ende aber mit 21:19 und 2:0 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gewannen Kim Behrens und Cinja Tillmann gegen Leonie Klinke und Lena Ottens souverän mit 21:16 und 21:18.

Die dritte Partie bestritten die amtierende deutsche Meisterin Karla Borger mit ihrer Interimspartnerin Svenja Müller, die beide für die DJK TuSA 06 Düsseldorf starten, gegen die Zwillinge Sarah und Lena Overländer. Nach einem ziemlich klaren ersten Satz, den Borger/Müller mit 16:21 verloren, kämpften sich die beiden im zweiten Satz zurück ins Spiel und sicherten sich diesen mit 21:18, um dann im Tiebreak fast schon wie ein lange eingespieltes Team mit 15:10 den Sack zumachten. Die erfahrene Borger zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Partnerin: “Ich bin begeistert, wie Svenja sich auf dem Court verhält, für eine so junge Spielerin hat sie manchmal ganz schön abgezockt gespielt.“

Die letzen beiden Teams, die in das Turnier starteten, waren Leonie Körtzinger und Sarah Schneider und Antonia Sautz und Leonie Welsch. Auch dieses Spiel war hart umkämpft, am Ende sicherten sich Körtzinger/Schneider nach 1 Stunde und 10 Minuten ihren ersten Sieg im Turnier mit 18:21, 21:17 und 15:9.

Die weiteren Ergebnisse:
Gernert/Schulz vs. Klinke/Ottens 15:21 und 17:21
Overländer/Overländer vs. Stautz/Welsch 21:17 und 21:16
Bieneck/Schneider vs. Borger/Müller 18:21 und 18:21
Behrens/Tillmann vs. Körtzinger/Schneider 12:19 und 21:19

Die Ergebnisse sowie eine aktuelle Tabelle und alle weiteren Informationen finden Sie auch während des Turniers immer tagesaktuell auf unserer Website www.diebeachliga.de

Der zweite Tag der Beachliga findet bereits am heutigen Sonntag statt und ist bereits angepfiffen.
Ab 12 Uhr misst sich die deutsche Beachvolleyball-Elite wieder im Düsseldorfer Sand. vorerst weiter ohne Zuschauer vor Ort, aber vermutlich wieder mit Tausenden an den eigenen Endgeräten.

Alle Artikel zum Thema Beachvolleyball.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.