Fechten: Erfolgreiche Woche für den TSF Ditzingen

Deutschlandpokal 2. Runde: Ditzinger Damen sind eine Runde weiter.

Ranglistenturnier IG Fechten: Annika Amler unangefochten auf Platz 1.

Damendegen: Ditzinger Damen sind eine Runde weiter

Deutschland-Pokal 2. Runde: Tanja Mayer beim Angriff | Foto: TSF Ditzingen

Deutschland-Pokal 2. Runde: Tanja Mayer beim Angriff | Foto: TSF Ditzingen

(red/JH) Die Ditzinger Degen-Equipe, bestehend aus Tanja Mayer, Lea Thrum, Janneke Tholen und Annika Amler, ziehen beim Deutschlandpokal mit einem Sieg gegen die Mannschaft der TSG Reutlingen, in Runde 3 ein.
Ein wenig verhalten war der Start in die zweite Runde des Deutschlandpokals. Doch bereits im dritten Gefecht ging das Ditzinger Quartett knapp in Führung. Lea Thrum setzte alleine 8 Treffer in Folge. Danach baute Tanja Mayer den Vorsprung weiter aus. Janneke Tholen schaffte ein weiteres Polster, so dass schließlich ein Treffervorsprung von fünf Treffern gehalten werden konnte und das Team der TSF Ditzingen schließlich, mit einem Stand von 45:40 Treffern, den Einzug in die nächste Runde feiern durfte.

Ranglistenturnier IG Fechten Baden-Württemberg; Scheffenz; AK U11-U15, Herren- u. Damendegen

Annika Amler unangefochten auf Platz 1.
Colten Willers (U13) und Annika Amler (U15) gewinnen und führen die Württembergische Rangliste an.

(red/JH) Scheffenz – Allein fünf Podestplätze haben Ditzinger Nachwuchsfechter beim Ranglistenturnier der IG Fechten Baden-Württemberg in Scheffenz geholt. Colten Willers (U13) und Annika Amler (U15) haben das Turnier souverän gewonnen und wichtige Punkte auf der Württembergischen Rangliste gesammelt. Marc Heuer (U15) gewinnt Silber, Jonathan Seng und Matteo Zucchini (beide U11) gewinnen Bronze.

Das TSF-Team von links nach rechts: Matteo Zucchini, Trainer Michael Hartelt, Ravil Klein, Trainer Zoltan Szegedi, Jonathan Seng, Colten Willers | Foto: TSF

Das TSF-Team von links nach rechts: Matteo Zucchini, Trainer Michael Hartelt, Ravil Klein, Trainer Zoltan Szegedi, Jonathan Seng, Colten Willers | Foto: TSF

In der Vorrunde verlor Colten Willers (U13) nur ein Gefecht. Die restlichen entschied der Ditzinger Schüler überaus souverän für sich. Selbst im Finalgefecht, dass er gegen Ivan Ostalskiy vom FC Tauberbischofsheim mit 10:8 Treffern gewann, ließ er keinen Zweifel aufkommen, wer den Siegerpokal mit nach Hause nimmt. Eine besondere Belohnung für Willers ist auch der Sprung auf Platz 1 der Württembergischen Rangliste. Ravil Klein schaffte es, obwohl er in den Hoffnungslauf geschickt wurde, sich zurück ins Turnier zu kämpfen. Im Viertelfinale traf er dann auf Louis Noe aus Tauberbischofsheim, den Ersten der Rangliste von Nordbaden. Der war eine Schuhnummer zu groß für ihn und er musste sich beim Stand von 5:10 Treffern mit Platz 6 begnügen.
Annika Amler (U15) gelang es, auf konstant hohem Niveau die Gefechte gegen ihre Gegnerinnen zu führen. Sie gewann alle und bleibt damit unangefochten auf Platz 1 der Württembergischen Rangliste. Pech für ihre Vereinskameradin, Emily Klaus, dass sie bereits im Viertelfinale auf Annika traf. Amler gewann dieses Aufeinandertreffen deutlich mit 15:9 Treffern.
Marc Heuer (U15) verlor nur das Finalgefecht gegen Philip Sigmund vom FC Tauberbischofsheim. 12:15 zeigte die Trefferanzeige gegen den Ditzinger am Ende. Ein Platzierung, mit der Heuer durchaus zufrieden sein darf. Steht doch der Tauberbischofsheimer auf Platz 1 der Rangliste von Nordbaden und Heuer auf Platz 9 der Rangliste des Württembergischen Fechterbundes.
Bei den Buben in der Altersklasse U11 mussten sich Jonathan Seng und Matteo Zucchini zwar durch den Hoffnungslauf wieder zurück ins Turnier kämpfen, schafften es aber immerhin bis ins Halbfinale. Seng ging dort allerdings gegen Rainald Kummer vom Heidenheimer SB die Kraft aus und Zucchini traf abermals auf den Heidenheimer Julian Saur. Gegen ihn fand er wie zuvor kein Konzept. Rang 3 ist trotzdem ein toller Erfolg für die beiden Ditzinger!

Platzierungen:
Mädchen U11: Anna Sünderhauf, Heidenheimer SB (1.), Sara Weigand, FC TBB (2.), Maria Herz, HDH SB (3.), Monja Peschke, FC Hardheim-Höpfingen (3.)
TSF Ditzingen: Janne Geiger (8.), Nele Klaus (10.)

Buben U11: Rainald Kummer, HDH SB (1.), Julian Saur, HDH SB (2.)
TSF Ditzingen: Jonathan Seng (3.), Matteo Zucchini (3.)

Mädchen U13: Lisa-Marie Nüssler, HDH SB (1.), Svenja Heinrich, FC TBB (2.), Celina Ganz, TSV Pliezhausen (3.), Nina Peters, Heidelberger FC (3.)
TSF Ditzingen: Maike Amler (13.)

Buben U13: Colten Willers, TSF Ditzingen (1.), Ivan Ostalskiy, FC TBB (2.), Noah Kreß, HDH SB (3.), Louis Noe, FC TBB (3.)
TSF Ditzingen: Ravil Klein (6.), Jan Mayer (12.), Jannek Buchholtz (27.), Yann Fröber (30.)

Mädchen U15: Annika Amler, TSF Ditzingen (1.), Marie Rank, FS Pforzheim (2.), Johanna Pahlow, TG Schwenningen (3.), Mariella Tomic, HDH SB (3.3)
TSF Ditzingen: Rosa-Lina Haag (5.), Emily Klaus (6.), Clara Szalay (12.), Dan Kleuker (13.), Emila Wirth (17.)

Buben U15: Philip Sigmund, FC TBB (1.), Marc Heuer, TSF Ditzingen (2.), Leopold Heusel, TSG Reutlingen (3.), Hamza Shehata, SportVG Feuerbach (3.)
TSF Ditzingen: Samuel Hochwald (5.), Daniel Fröber (23.), Florian Hey (24.), Paul Lenhardt (27.)

Bambini U9: TSF Ditzingen: Matti Fröber (3.), Jakob Seng (5.)

Mehr Fechtsport auf SNordsport gibt es hier.

Zur Website der Fechter des TSF Ditzingen.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.