Fechten: Fünf Ditzinger im DFB-Bundeskader

Deutscher Fechterbund nominiert Anja Händler und Kerstin Greul in seinen C-Kader – Samuel Hochwald, Annika Amler und Clara Szalay im Nachwuchs-Verbandskader

(red/SE) Die Degenfechter der TSF Ditzingen sind im neuen Nachwuchskader des Deutschen Fechterbundes (DFB) fünffach vertreten. Samuel Hochwald bei den Jungen sowie bei den Mädchen Anja Händler, Kerstin Greul, Annika Amler und Neuzugang Clara Szalay sind in den ausgewählten Kreis der Nachwuchsfechter berufen worden, den der DFB nun bekanntgegeben hat. Greul und Händler gehören wie in der vergangenen Wettkampfsaison dem engeren C-Bundeskader an.

Kerstin Greul (links) und Anja Händler (rechts) vom TSF Ditzingen | Foto: TSF

Archivbild: Kerstin Greul (links) und Anja Händler (rechts) vom TSF Ditzingen | Foto: TSF

Klare Sache für die TSF Ditzingen: Emilian Knapp, Marc Heuer, Samuel Hochwald und Paul Lenhardt (v. li.) nach dem 45:32-Finalsieg über den Heidenheimer SB | Foto: TSF

Archivbild: Klare Sache für die TSF Ditzingen: Emilian Knapp, Marc Heuer, Samuel Hochwald und Paul Lenhardt (v. li.) nach dem 45:32-Finalsieg über den Heidenheimer SB | Foto: TSF

Viermal Heidenheim, einmal Solingen, einmal Leverkusen, zweimal Ditzingen: das ist die neue Besetzung des achtköpfigen „Aufbaukaders Nachwuchs C Damendegen“, in den der DFB zu jeder neuen Saison jene U20-Degenfechterinnen beruft, von denen man sich in naher Zukunft am ehesten internationale Erfolge verspricht.

Hinter dem C-Bundeskader gibt es den DFB-Verbandskader Nachwuchs, dem in jeder Disziplin weitere 20 junge Fechterinnen oder Fechter angehören. In den Verbandskader Herrendegen hat es von den TSF Ditzingen Samuel Hochwald geschafft. Er hatte die abgelaufene Saison als Nummer drei der deutschen U15-Rangliste beendet.

Im Damendegen steht Annika Amler neu im Verbandskader, die zuletzt als Führende der deutschen U15-Rangliste abgeschlossen hat. Ebenfalls in den Verbandskader Damendegen berufen wurde Clara Szalay, die in der abgelaufenen Saison noch für den FS Pforzheim startete, jedoch bereits regelmäßig bei den TSF Ditzingen trainierte und künftig auch für Ditzingen antreten wird.

Archivbild: Rosa-Lina Haag (li.) und Annika Amler (re.) bei der Deutschen Meisterschaft | Foto: TSF

Archivbild: Rosa-Lina Haag (li.) und Annika Amler (re.) bei der Deutschen Meisterschaft | Foto: TSF

Ungewohnt wird in der beginnenden Wettkampfsaison die neue Altersklassen-Struktur des DFB sein. Statt der jeweils nach Geburtsjahrgang getrennt startenden „Schüler“ (U10, U11, U12) und „B-Jugend“ (U13, U14) sowie der „A-Jugend“ (U17), in der drei Jahrgänge zusammengefasst waren, gibt es künftig jeweils zwei Jahrgänge umfassende Altersklassen U9, U11, U13, U15 und U17. Die „Junioren“ (U20) umfassen unverändert drei Jahrgänge. Wettkampfstarts in der nächsthöheren Altersklasse sind von der U13 an möglich, von der U15 an ist ein Start auch zwei Altersklassen höher zulässig.

C-Bundeskader:
http://www.fechten.org/fechterinnen-und-fechter/aufbaukader-nachwuchs-c/

Verbands-Nachwuchskader:
http://www.fechten.org/news/news/dfb-benennt-seinen-verbandsnachwuchskader/

Neue Altersstruktur im Überblick:
http://www.fechten.org/fileadmin/user_upload/Altersklassenuebersicht.pdf

Mehr Fechtsport auf SNordsport gibt es hier.

Zur Website der Fechter des TSF Ditzingen.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.