Fechten: Mannschafts-Gold für die Florett-Juniorinnen

Baden-Württembergs Fecht-Nachwuchs holt fünf EM-Medaillen

Europameisterschaften der Kadetten (U17) und Junioren (U20) in Sotschi/Russland

(red/SE) Mit der Goldmedaille für die deutschen Florett-Juniorinnen um Zsofia Posgay (PSV Stuttgart) und Leonie Ebert (FC Tauberbischofsheim) sowie Bronze für die Säbel-Junioren um Frederic Kindler (TSG Eislingen) und die beiden Tauberbischofsheimer Sebastian Blatz und Luis Haag sind am Wochenende die Europameisterschaften der Kadetten (U17) und Junioren (U20) zu Ende gegangen. Insgesamt gewannen die Teilnehmer des Deutschen Fechterbundes (DFB) dort sechs Medaillen, davon vier bei den Junioren. An dieser Ausbeute hatten die Fechter aus Baden-Württemberg maßgeblichen Anteil.

Die deutschen Florett-Juniorinnen Leonie Ebert (Tauberbischofsheim), Zsofia Posgay (PSV Stuttgart), Sophia Werner (Berlin) und Caroline Schmitz (Bonn) | Foto: Augusto Bizzi

Die deutschen Florett-Juniorinnen Leonie Ebert (Tauberbischofsheim), Zsofia Posgay (PSV Stuttgart), Sophia Werner (Berlin) und Caroline Schmitz (Bonn) | Foto: Augusto Bizzi

Einzelmedaillen nach Baden-Württemberg holten Leonie Ebert vom FC Tauberbischofsheim mit Silber im Damenflorett der Juniorinnen sowie Lisa Gette vom FC Würth Künzelsau mit Bronze bei den Säbel-Juniorinnen. In den Mannschaftswettbewerben gewannen wie erwähnt Zsofia Posgay (PSV Stuttgart) und Leonie Ebert (FC Tauberbischofsheim) Gold mit den Florett-Juniorinnen durch einen 45:43-Finalerfolg gegen Italien. Frederic Kindler (TSG Eislingen), Sebastian Blatz und Louis Haag (beide FC Tauberbischofsheim) holten Bronze mit den Säbel-Junioren, ebenso Bronze gab es für Max Weise von der TSG Reutlingen mit den Degen-Kadetten. Eine weitere Medaille für den DFB gab durch Degen-Kadett Paul Veltrup (Krefeld), der Bronze gewann.
Haarscharf an einer Medaille vorbeigeschrammt sind am Schlusstag die Florett-Junioren um Luis Klein (TSG Weinheim), Tom Gombos (FC Tauberbischofsheim), die nach dem Halbfinalkampf gegen Polen (44:45 Treffer) auch den Kampf um Bronze gegen Italien (22:45) verloren. Auch für die Säbel-Juniorinnen blieb nach der Halbfinal-Niederlage gegen Italien (36:45) und dem anschließenden 43:45 gegen Ungarn nur Rang vier.
In den Einzelwettbewerben, wo bereits der Halbfinal-Einzug mindestens Bronze bedeutet hätte, verpassten fünf deutsche Fechter die Medaille nur um ein Gefecht. Säbel-Junior Frederic Kindler aus Eislingen/Fils und Florett-Kadettin Aliya Dhuique-Hein aus Tauberbischofsheim scheiterten ebenso im Viertelfinale wie Säbel-Juniorin Larissa Eifler (TSV Bayer Dormagen), Florett-Kadett Kerem Ercan (OFC Bonn) und Degen-Kadett Leon Gießer (TV Augsburg).

Platzierungen Junioren-EM (U20):

Damenflorett Team (12 Teams): 1. Deutschland mit Leonie Ebert (FC Tauberbischofsheim), Zsofia Posgay (PSV Stuttgart), Sophia Werner (OSC Berlin), Karoline Schmitz (OFC Bonn), 2. Italien, 3. Ungarn, 4. Polen, 5. Frankreich, 6. Russland, 7. Rumänien, 8. Ukraine

Herrensäbel Team (15 Teams): 1. Frankreich, 2. Russland, 3. Deutschland mit Frederic Kindler (TSG Eislingen), Sebastian Blatz, Louis Haag (beide FC Tauberbischofsheim), Raoul Bonah (TSV Bayer Dormagen), 4. Weißrussland, 5. Italien, 6. Ukraine, 7. Rumänien, 8. Polen

Damendegen Team (20 Teams): 1. Italien, 2. Russland, 3. Frankreich, 4. Tschechien, 5. Ungarn, 6. Rumänien, 7. Israel, 8. Ukraine; 13. Deutschland mit Amelie Hanschke, Lea Mayer, Franziska Mayr (alle Heidenheimer SB), Kim Treudt-Gösser (Fechtzentrum Solingen)

Herrenflorett Team (14 Teams): 1. Russland, 2. Polen, 3. Italien, 4. Deutschland mit Luis Klein (TSG Weinheim), Tom Gombos (FC Tauberbischofsheim), Leonardo Pichler (OSC Potsdam), Max Tiemann (Fencing Team Bocholt), 5. Frankreich, 6. Niederlande, 7. Ungarn, 8. Belgien

Herrendegen Team (17 Teams): 1. Ungarn, 2. Italien, 3. Frankreich, 4. Polen, 5. Russland, 6. Tschechien, 7. Rumänien, 8. Schweiz; 11. Deutschland mit Tobias Weckerle (SV Böblingen), Jonas Gudera (Fechtverein Heidelberg), Paul Veltrup (Fecht-Club Krefeld), Dean Müller (TSV Bayer Leverkusen)

Damensäbel Team (13 Teams): 1. Russland, 2. Italien, 3. Ungarn, 4. Deutschland mit Lisa Gette, Julika Funke, Madeleine Becker (alle FC Würth Künzelsau), Larissa Eifler (TSV Bayer Dormagen), 5. Frankreich, 6. Rumänien, 7. Großbritannien, 8. Polen

Damensäbel (53 Teilnehmerinnen): 1. Alina Mikhailova (Russland), 2. Liza Pusztai (Ungarn), 3. Lisa Gette (FC Würth Künzelsau), 3. Aylin Cakir (Türkei), 5. Caroline Queroli (Frankreich), 6. Larissa Eifler (TSV Bayer Dormagen), 7. Sarah Noutcha (Frankreich), 8. Caitlin Maxwell (Großbritannien), 14. Julika Funke (FC Würth Künzelsau), 39. Madeleine Becker (FC Würth Künzelsau)

Herrenflorett (76 Teilnehmer): 1. Kirill Borodachev (Russland), 2. Davide Filippi (Italien), 3. Daniel Giacon (Niederlande), 3. Roger Wallerrand (Frankreich), 5. Matteo Claudio Resegotti (Italien), 6. Pietro Velluti Franzi (Italien), 7. Grigori Semenyuk (Russland), 8. Anton Borodachev (Russland), 22. Leonardo Pichler (OSC Potsdam), 24. Luis Klein (TSG Weinheim), 26. Max Tiemann (Fencing Team Bocholt), 27. Tom Gombos (FC Tauberbischofsheim)

Damenflorett (57 Teilnehmerinnen): 1. Martina Favaretto (Italien), 2. Leonie Ebert (FC Tauberbischofsheim), 3. Victoria Yusova (Russland), 3. Marta Martyanova (Russland), 5. Eva Lacheray (Frankreich), 6. Alexandra Sunduchkova (Russland), 7. Nora Hajas (Ungarn), 8. Katarzyna Matysiak (Polen), 10. Zsofia Posgay (PSV Stuttgart), 17. Sophia Werner (OSC Berlin), 28. Karoline Schmitz (OFC Bonn)

Herrendegen (91 Teilnehmer): 1. Davide di Veroli (Italien), 2. David Nagy (Ungarn), 3. Arthur Philippe (Frankreich), 3. Alexander Biro (Österreich), 5. Giacomo Paolini (Italien), 6. Neisser Loyola (Belgien), 7. Ruslan Eskov (Estland), 8. Valerio Cuomo (Italien), 11. Paul Veltrup (Fecht-Club Krefeld), 63. Tobias Weckerle (SV Böblingen), 65. Dean Müller (TSV Bayer Leverkusen), 83. Jonas Gudera (Fechtverein Heidelberg)

Herrensäbel (63 Teilnehmer): 1. Maxime Pianfetti (Frankreich), 2. Sebastien Patrice (Frankreich), 3. Alexander Lokhanov (Russland), 3. Alberto Arpino (Italien), 5. Vladislav Pozdnyakov (Russland), 6. Frederic Kindler (TSG Eislingen), 7. Matteo Neri (Italien), 8. George Dragomir (Rumänien), 9. Raoul Bonah (TSV Bayer Dormagen), 35. Sebastian Blatz (FC Tauberbischofsheim), 40. Louis Haag (FC Tauberbischofsheim)

Damendegen (89 Teilnehmerinnen): 1. Federica Isola (Italien), 2. Alexandra Predescu (Rumänien), 3. Elvira Martensson (Schweden), 3. Aliya Bayram (Frankreich), 5. Kinga Nagy (Ungarn), 6. Dar Hecht (Israel), 7. Marina Kesaeva (Russland), 8. Beatrice Cagnin (Italien), 26. Kim Treudt-Gösser (Fechtzentrum Solingen), 39. Amelie Hanschke (Heidenheimer SB), 36. Lea Mayer (Heidenheimer SB), 70. Franziska Mayr (Heidenheimer SB)

Platzierungen Kadetten-EM (U17):

Herrendegen Team (21 Mannschaften): 1. Italien, 2. Deutschland mit Max Weise (TSG Reutlingen), Paul Veltrup (Fecht-Club Krefeld), Leon Gießer (TV Augsburg), Maximilian Kamereit (TSV Bayer Leverkusen), 3. Ukraine, 4. Österreich, 5. Ungarn, 6. Polen, 7. Israel, 8. Großbritannien

Herrenflorett Team (13 Mannschaften): 1. Russland, 2. Italien, 3. Polen, 4. Ungarn, 5. Deutschland mit Arwen Borowiak (FC Tauberbischofsheim), Moritz Renner (TSG Weinheim), Kerem Ercan (OFC Bonn), Markus Praus (SC Berlin), 6. Schweden, 7. Großbritannien, 8. Niederlande

Damensäbel Team (13 Mannschaften): 1. Russland, 2. Ungarn, 3. Türkei, 4. Italien, 5. Bulgarien, 6. Rumänien, 7. Ukraine, 8. Deutschland mit Vienna Stapf (FC Würth Künzelsau), Shannen Kuhn, Clara Mäschke (beide TSG Eislingen), Emely Kurth (TSV Bayer Dormagen)

Damenflorett Team (15 Mannschaften): 1. Italien, 2. Russland, 3. Rumänien, 4. Lettland, 5. Polen, 6. Slowakei, 7. Ungarn, 8. Deutschland mit Aliya Dhuique-Hein, Sophie Irene Brunets (beide FC Tauberbischofsheim), Angelina-Noelle Krause (FSC Cottbus), Angelina Philipp (TFC Hanau)

Damendegen Team (16 Mannschaften): 1. Ungarn, 2. Russland, 3. Rumänien, 4. Israel, 5. Ukraine, 6. Polen, 7. Italien, 8. Deutschland mit Carolin Teuber (Heidenheimer SB), Kerstin Greul (TSF Ditzingen), Adriana Friedrich (OFC Bonn), Elena Kirschner (Fechtzentrum Solingen)

Herrensäbel Team (13 Mannschaften): 1. Ungarn, 2. Italien, 3. Rumänien, 4. Russland, 5. Polen, 6. Türkei, 7. Großbritannien, 8. Deutschland mit Antonio Heathcock, (TSG Eislingen), Peter Schmitz, Eric Simon Seefeld, Julian Disler (alle Fechtzentrum Solingen)

Herrenflorett (70 Teilnehmer): 1. Filippo Macchi (Italien), 2. Jonas Winterberg-Poulsen (Dänemark), 3. Alessio di Tommaso (Italien), 3. Maciej Bem (Polen), 5. Kerem Ercan (OFC Bonn), 6. Daniil Fedorov (Russland), 7. Danila Kravtsov (Russland), 8. Egor Barannikov (Russland), 9. Arwen Borowiak (FC Tauberbischofsheim), 12. Markus Praus (SC Berlin), 30. Moritz Renner (Weinheim)

Damensäbel (56 Teilnehmerinnen): 1. Deniz Selin Unludag (Türkei), 2. Yoana Ilieva (Bulgarien), 3. Darya Drozd (Russland), 3. Liza Pusztai (Ungarn), 5. Nisanur Erbil (Türkei), 6. Benedetta Taricco (Italien), 7. Oleksandra Korsak (Ukraine), 8. Valentina Nagy (Ungarn), 20. Vienna Stapf (FC Würth Künzelsau), 31. Emely Kurth (TSV Bayer Dormagen), 40. Shannen Kuhn (TSG Eislingen), 41. Clara Mäschke (TSG Eislingen)

Herrendegen (100 Teilnehmer): 1. Davide Di Veroli (Italien), 2. Dmitriy Shvelidze (Russland), 3. Alexander Biro (Österreich), 3. Paul Veltrup (Fecht-Club Krefeld), 5. Simone Greco (Italien), 6. Leon Gießer (TV Augsburg), 7. Matyas Brykner (Tschechien), 8. Jan Socha (Polen), 34. Max Weise (TSG Reutlingen), 59. Maximilian Kamereit (TSV Bayer Leverkusen)

Damenflorett (71 Teilnehmerinnen): 1. Adelina Bikbulatova (Russland), 2. Claudia Memoli (Italien), 3. Elena Petrova (Russland), 3. Martina Favaretto (Italien), 5. Andreea Gheorghe (Rumänien), 6. Ariadna Castro (Spanien), 7. Eleonora Berno (Italien), 8. Aliya Dhuique-Hein (FC Tauberbischofsheim), 15. Sophie Irene Brunets (FC Tauberbischofsheim), 33. Angelina-Noelle Krause (FSC Cottbus), 38. Angelina Philipp (TFC Hanau)

Herrensäbel (55 Teilnehmer): 1. Magamed Khalimbekov (Russland), 2. Ian Ren (Großbritannien), 3. Oleg Yuzhakov (Russland), 3. Balazs Kaiser (Ungarn), 5. Kirill Tyulyukov (Russland), 6. Andrej Pastin (Rumänien), 7. Michele Gallo (Italien), 8. Matyas Baaken (Ungarn), 24. Peter Schmitz (Fechtzentrum Solingen), 36. Antonio Heathcock (TSG Eislingen), 37. Eric Simon Seefeld (Fechtzentrum Solingen), 42. Julian Disler (Fechtzentrum Solingen)

Damendegen (80 Teilnehmerinnen): 1. Eszter Muhari (Ungarn), 2. Kinga Dekany (Ungarn), 3. Karolina Staszulonek (Polen), 3. Sara Maria Kowalczyk (Italien), 5. Lili Buki (Ungarn), 6. Alessia Pizzini (Italien), 7. Dariia Sadova (Ukraine), 8. Anastasiia Zelentsova (Ukraine), 34. Carolin Teuber (Heidenheimer SB), 35. Adriana Friedrich (OFC Bonn), 36. Kerstin Greul (TSF Ditzingen), 70. Elena Kirschner (Fechtzentrum Solingen)

Mehr Fechtsport auf SNordsport gibt es hier.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

n/a