Fechten: Neues vom TSF Ditzingen

Juniorinnen punkten in der Weltrangliste

Anja Händler für Ditzingen beim U20-Weltcup Degen in Burgos (Spanien) unter den besten 128 – Kerstin Greul scheitert in erstem K.o.-Gefecht

(red/SE) Beim Juniorinnen-WeltcupCiudad de Burgos“ in Spanien hat sich Anja Händler im Dezember unter 202 Teilnehmerinnen mit dem Erreichen des 128er-K.o. zum zweiten Mal in dieser Saison einen halben Punkt in der U20-Weltrangliste gesichert. Die 17-jährige Ditzingerin unterlag dann mit 7:12 Treffern gegen Lola Luciani und wurde im Endklassement auf Rang 106 geführt. In der Weltrangliste liegt Händler auf Position 305. Für die deutsche U20-Rangliste war Händlers Abschneiden in Nordspanien zwei Zähler wert, dort liegt sie nun an zehnter Stelle.

Weniger Fortune hatte Kerstin Greul in Burgos, die in der Gruppenphase nur zwei von sechs Gefechten gewann und somit an Nummer 144 gesetzt in die Direktausscheidung starten musste. Dort kam mit 10:15 Treffern das Aus gegen die Ungarin Renata Petri, Greul landete auf dem 149. Platz. In der deutschen U20-Rangliste konnte Greul damit keinen Boden gutmachen und wird weiterhin an Nummer acht geführt. In der Weltrangliste aber bekam die 16-Jährige einen halben Punkt gutgeschrieben und verbesserte sich um 210 Plätze auf Position 327.

Kerstin Greul (links) und Anja Händler (rechts) vom TSF Ditzingen | Foto: TSF

Archivbild: Kerstin Greul (links) und Anja Händler (rechts) vom TSF Ditzingen | Foto: TSF

Kerstin Greul holt in der EM-Qualifikation auf

Degenfechterin bei internationalem Windmühlenmesser Cup im U17 Damendegen auf dem Podest

(red/SE) Nur einen Tag nach ihrem erstmaligen Punktgewinn in der U20-Weltrangliste hat Kerstin Greul beim Internationalen U17-Turnier um den Windmühlenmesser Cup in Solingen den dritten Platz belegt und im Rennen um die deutschen EM-Startplätze gehörig Boden gutgemacht. Erst am Vorabend war die 16-Jährige mit Trainer Zoltán Szegedi direkt vom U20-Weltcup in Burgos (Spanien) angereist.

Beim Turnier in Solingen stieß Kerstin Greul dann mit einer ganz starken Turnierleistung unter 137 Teilnehmerinnen bis ins Halbfinale vor, erst dort war gegen die spätere Turniersiegerin Giulia Albrecht vom Heidenheimer SB mit 7:15 Treffern Endstation. Es war überhaupt die erst zweite Niederlage Greuls im Turnierverlauf, denn zu Beginn in der Gruppenphase hatte die Ditzingerin alle sechs Gefechte souverän für sich entschieden, in der anschließenden Zwischenrunde nur eines von fünf Gefechten abgegeben.

In der rollierenden deutschen Rangliste verbesserte sich Greul um sechs Plätze auf Rang zwei. In der für die EM-Qualifikation maßgeblichen Nominierungsrangliste, in die nur die Resultate der laufenden Saison einfließen, liegt Greul nun an siebter Position. Sie muss also beim abschließenden Turnier in Bratislava (Slowakei) am 12. Januar noch mindestens drei Plätze gutmachen, um wie im vergangenen Jahr zum deutschen Aufgebot für die U17-Europameisterschaften zu gehören, die vom 22. bis 26. Februar in Foggia (Italien) stattfinden.

Nur drei Fechterinnen werden danach für die U17-Weltmeisterschaften vom 6. bis 14. April in Torun (Polen) nominiert.

Janneke Tholen (14 Jahre), die die TSF Ditzingen erstmals auf einem internationalen U17-Turnier dieser Größenordnung vertrat, überstand immerhin beide Gruppenphasen, wurde erst in der ersten K.o.-Runde geschlagen und belegte Rang 84. Ihre Debüts auf diesem Turnierniveau gaben auch Tessa Paschitta (14) und Annika Amler (13) die beide in der Vorrunde hängenblieben und auf den Plätzen 107 und 116 notiert wurden.

Ditzingen triumphiert in allen Schüler-Jahrgängen

Jüngster TSF-Nachwuchs räumt beim 23. Backnanger Schüler- und B-Jugend-Degen insgesamt zwölf Medaillen ab

(red/SE) Fünf Turniersiege und weitere sieben Podestplätze sind die Ausbeute der Ditzinger Fechter vom Backnanger Schüler- und B-Jugend-Degen. Dabei hat sich insbesondere der jüngste TSF-Nachwuchs positiv hervorgetan, der durch Matteo Zucchini, Jan Mayer und Colten Willers bei den Buben in allen drei Schüler-Jahrgängen und schließlich auch im Team-Wettbewerb triumphierte. Im Jahrgang 2009 gab es sogar einen Ditzinger Dreifacherfolg. Janne Wiebke Geiger holte sich den Sieg bei den Mädchen 2009.

Matteo Zucchini gewann den Jahrgang 2009 in einem reinen Ditzinger Finalduell gegen Jonathan Seng, der zudem noch etwas kränkelte. Auch die Bronzemedaille ging an die TSF Ditzingen dank Simon Hey, der im Halbfinale gegen Zucchini ausgeschieden war und sich Rang drei mit Paul-Christian Weller vom Heidelberger FC/TSG Rohrbach teilte. Philipp Olbrich auf Platz sechs rundete das Ditzinger Abschneiden in diesem Jahrgang ab.

Der Turniersieg im Jahrgang 2008 ging ebenfalls an Ditzingen. Jan Mayer entschied mit 10:4 Treffern den Finalkampf gegen Malte Dreyer von der gastgebenden TSG Backnang für sich. Yann Fröber war im Viertelfinale knapp unterlegen und belegte für Ditzingen Rang acht.

Colten Willers gewann den Jahrgang 2007 durch einen Finalerfolg gegen Mattias Albrecht vom SSV Ulm. Und schließlich ging auch die Goldmedaille in der Mannschaftskonkurrenz an die TSF Ditzingen: Colten Willers, Philipp Olbrich, Jan Mayer und Matteo Zucchini setzten sich vor TSV Pliezhausen und TSG Backnang an die Spitze des Klassements.

Nur ein Mädchen hatte Ditzingen bei den Schülerinnen im Rennen, und auch sie durfte sich die Goldmedaille umhängen: Janne Wiebke Geiger bezwang im Finale Viktoria Nikiforov von der FS Pforzheim mit 10:7 – ein durchaus pikantes Duell, denn in beiden Vereinen ist Zoltán Szegedi als Trainer tätig. Er war allerdings in Backnang nicht dabei, weil er am Samstag die Ditzinger Juniorinnen Kerstin Greul und Anja Händler beim U20-Weltcup in Burgos (Spanien) und Greul tags darauf beim internationalen U17-Turnier in Solingen betreute, das sie als Dritte abschloss. Stattdessen coachten Volker Lückgens und Michael Hartelt das Ditzinger Aufgebot in Backnang.

In der B-Jugend blieb den Turn- und Sportfreunden dort ein Turniersieg verwehrt, doch immerhin gab es fünf weitere Podestplätze zu feiern: Daniel Fröber holte Platz zwei im Jahrgang 2005, Paul Lenhardt wurde Dritter im Jahrgang 2006. Rosa-Lina Haag und Emilie Fram belegten die Plätze zwei und drei bei den Mädchen 2006, Dan Kleuker und Emily Klaus belegten im Jahrgang 2005 die Plätze drei und vier.

Mehr Fechtsport auf SNordsport gibt es hier.

Zur Website der Fechter des TSF Ditzingen.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

n/a