Fechten: Pokalkampf bis zuletzt Spitz auf Knopf

Degendamen der TSF Ditzingen ziehen mit einem hauchdünnen 45:44-Sieg gegen die TSG Friesenheim ins Achtelfinale ein

Deutschlandpokal Damendegen, 2. Runde
Bericht vom 24.01.2018, Stadthalle Ditzingen

(red/SE) Das war haarscharf. Wie schon in den letzten Pokalduellen 2016 im Halbfinale und 2017 in Runde zwei haben sich die Degendamen der TSF Diztingen und der TSG Friesenheim erneut ein ganz enges Duell geliefert, das mit dem knappstmöglichen Ergebnis von 45:44 Treffern für Ditzingen endete.

Team Ditzingen: Kerstin Greul, Bianca Greul, Lea Thrum, Mareike Ziegler (v.li.) | Foto: S. Eigner; www.steffen-eigner.de

Team Ditzingen: Kerstin Greul, Bianca Greul, Lea Thrum, Mareike Ziegler (v.li.) | Foto: S. Eigner; www.steffen-eigner.de

Das TSF-Quartett Lea Thrum, Bianca Greul, Kerstin Greul und Mareike Ziegler zieht damit ins Achtelfinale des Deutschlandpokals ein. Der Pokalkampf am Mittwochabend hatte allerdings nicht vielversprechend für die TSF Ditzingen begonnen.
Zunächst waren die TSF gegen den sechsmaligen Pokalsieger aus Ludwigshafen in Rückstand geraten. Nach drei von neun Teilgefechten stand es in der Ditzinger Stadthalle 11:15. Trainer Zoltán Szegedi reagierte, wechselte Kerstin Greul für Lea Thrum ein, die gegen Renate Alles, die Ü40-Vize-Europameisterin von 2015, gar nicht zurechtgekommen war. Doch in Greuls Duell mit Karen Neuhaus wuchs der Rückstand sogar leicht auf 13:18 an.
Mareike Ziegler leitete dann die Wende ein und brachte Ditzingen gegen Carolin Breitwieser auf 22:24 heran. Bianca Greul, die ältere der beiden Greul-Schwestern, schaffte gegen Renate Alles ein 4:0, erstmals führten die TSF in diesem Kampf. Kerstin Greul baute dieses 26:24 im siebten Teilgefecht mit einer ganz starken Vorstellung gegen Breitwieser auf 32:27 aus. Lediglich das Ende der dreiminütigen Gefechtszeit verhinderte wohl, dass Greul den Vorsprung noch weiter vergrößerte und die vollen 35 Treffer erreichte. Doch das TSF-Quartett sollte jeden Punkt dieses Polsters brauchen, wie sich dann zeigte.

Bianca Greul geriet im vorletzten Gefecht gegen Karen Neuhaus in Bedrängnis. Die Friesenheimerin machte gewaltig Druck und verkürzte Treffer um Treffer. Diesmal rettete die Uhr das Ditzinger Quartett, aber Mareike Ziegler übernahm nur ein knappes 36:35 in den Schlussabschnitt.

Freude im Ditzinger Damenteam und bei Abteilungsleiter Volkhart Weizsäcker | Foto: S. Eigner; www.steffen-eigner.de

Freude im Ditzinger Damenteam und bei Abteilungsleiter Volkhart Weizsäcker | Foto: S. Eigner; www.steffen-eigner.de

Ziegler, mit 23 Jahren die deutlich Älteste der TSF-Equipe, beruhigte die rund 30 Zuschauer zunächst, zog sogar auf 42:37 davon. Dann aber fand die erfahrene Renate Alles, immerhin zweimal Europameisterin mit dem deutschen Senioren-Nationalteam, ein Rezept gegen Mareike Ziegler, kam auf und schaffte bei 43:43 den Ausgleich. Die Ditzingerin konterte, hatte bei 44:43 gewissermaßen Matchball. Auch ein gleichzeitiger Treffer hätte nun zum 45:44-Sieg gereicht. Doch erneut egalisierte Renate Alles, und bei 44:44 stand die Partie endgültig Spitz auf Knopf. Mareike Ziegler glückte schließlich mit einem Zwischenstoß in den gegnerischen Angriff hinein der entscheidende Treffer zum hauchdünnen 45:44-Erfolg, der Ditzingen unter die besten 16 Mannschaften brachte. Nur ein weiterer Sieg fehlt zum Erreichen der Endrunde der besten acht am 2. Juni, deren Austragungsort noch nicht feststeht.

Bianca Greul (li., Ditzingen) vs. Carolin Breitwieser | Foto: S. Eigner; www.steffen-eigner.de

Bianca Greul (li., Ditzingen) vs. Carolin Breitwieser | Foto: S. Eigner; www.steffen-eigner.de

Die TSF-Herren, die bereits am Montagabend mit einem 45:37, ebenfalls gegen die TSG Friesenheim, jedoch auswärts, in die dritte Runde eingezogen sind, müssen noch zwei Kämpfe erfolgreich überstehen, um in der Endrunde dabei zu sein.

Mehr Fechtsport auf SNordsport gibt es hier.

Zur Website der Fechter des TSF Ditzingen.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.