Fechten: TSF Ditzingen mit 19 Pdestplätzen beim Heimturnier

32. Ditzinger Young Masters; Turnier der U9, U11, U13, U15, U17

(red/SME) Sieben Heim-Turniersiege und weitere elf Podestplätze haben die TSF-Fechter beim 32. Ditzinger Young Masters am Wochenende gefeiert, wozu insgesamt 179 Starter aus aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen, Bayern und Österreich in die Sporthalle Glemsaue gekommen waren. Dabei trat der Ditzinger Nachwuchs ausschließlich in den Degen-Wettbewerben am Sonntag an, die 110 Starter verzeichneten. Zu den Florett-Wettbewerben hatten die TSF Ditzingen am Samstag weitere 69 Fechter zu Gast.

Annika Amler (TSF Ditzingen, re.) im U15-Degenfinale gegen Johanna Pahlow (TG Schwenningen) | Foto: Steffen Eigner

Annika Amler (TSF Ditzingen, re.) im U15-Degenfinale gegen Johanna Pahlow (TG Schwenningen) | Foto: Steffen Eigner

Gleich zwei Turniersiege feierte Annika Amler. Mit einer Energieleistung holte sich die 14-Jährige nachmittags den Turniersieg in der U17, nachdem sie vormittags den kräftezehrenden U15-Wettbewerb gewonnen hatte. Im U17-Finale gegen Philin Kaltenbach (SV Waldkirch) ging Amler sichtlich die Kraft aus, ein Vorsprung von fünf Punkten schmolz zum 12:12 dahin. Aber in der Verlängerungsminute sammelte die Ditzingerin nochmals alle Konzentration und setzte den Siegtreffer. In der U15 hatte sie sich im Finale mit 15:11 gegen Johanna Pahlow (TG Schwenningen) durchgesetzt. Zudem gingen die jeweils beiden Bronzemedaillen sowohl in der U17 durch Clara Szalay und Janneke Tholen als auch in der U15 durch Clara Szalay und Rosa-Lina Haag an Ditzingen

Auch bei den U17-Jungen blieb die Goldmedaille bei den TSF. Der 16-jährige Valentin Rosenmayer hatte in einem rein Ditzinger Finale gegen Samuel Hochwald das bessere Ende. Für Hochwald war es nach der U15 am Morgen ebenfalls der zweite Wettkampf – und das zweite Silber. Mit Jan-Philipp Lenhardt holte ein weiterer Ditzinger eine der beiden U17-Bronzemedaillen.

U11-Turniersiegerin Janne Geiger spricht dem späteren U11-Turniersieger Matteo Zucchini (beide TSF Ditzingen) Mut zu | Foto: Marco Zucchini

U11-Turniersiegerin Janne Geiger spricht dem späteren U11-Turniersieger Matteo Zucchini (beide TSF Ditzingen) Mut zu | Foto: Marco Zucchini

Turniersiege feierten die Ditzinger außerdem in der U13 männlich durch Colten Willers. Jannek Buchholtz landete hier auf Rang drei. Bei den U11-Mädchen standen Janne Geiger als Siegerin und Nele Klaus als Drittplatzierte auf dem Treppchen. Gleiches gelang den U11-Buben Matteo Zucchini und Jonathan Seng sowie in der U9 Jakob Seng und Matti Fröber.

 

Alle Platzierungen der Ditzinger Degenfechter:

U17w: 1. Annika Amler, 3. Clara Szalay + Janneke Tholen, 6. Rosa-Lina Haag, 10. Mia Rapp, 11. Melina Wirth

U17m: 1. Valentin Rosenmayer, 2. Samuel Hochwald, 3. Jan-Philipp Lenhardt, 5. Ben Szalay, 9. Andrei Imbir, 11. Luis Pankoke

U15w: 1. Annika Amler, 3. Clara Szalay + Rosa-Lina Haag, 9. Emilie Frahm

U15m: 2. Samuel Hochwald, 6. Emilian Knapp, 10. Paul Lenhardt, 12. Florian Hey, 14. Daniel Fröber

U13m: 1. Colten Willers, 3. Jannek Buchholtz, 6. Jan Mayer, 8. Yann Fröber, 11. Ravil Klein, 14. Justus Krieg, 17. Anton Hössl, 18. Christian Marco Simonetti

U13w: 6. Christina Schmitt, 7. Maike Amler

U11w: 1. Janne Wiebke Geiger, 3. Nele Klaus, 6. Sahra Simonetti

U11m: 1. Matteo Zucchini, 3. Jonathan Seng, 7. Nikita Matrosov, 8. Philip Olbrich, 11. Johannes Koerbler

U9m: 1. Jakob Seng, 3. Matti Fröber

Alle Ergebnisse des 32. Ditzinger Young Masters.

Mehr Fechtsport auf SNordsport gibt es hier.

Zur Website der Fechter des TSF Ditzingen.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.