Tennis: Halbfinalbericht von den DM

Topgesetzte Damen erreichen Finale.

Daniel Masur trifft auf Überraschungsfinalist Leonard von Hindte

(red/wtb) Bei den Deutschen Meisterschaften in Biberach an der Riß wurden am Samstag die Finalisten ermittelt. Bei den Damen stehen die beiden Topgesetzten, Katharina Hobgarski und Antonia Lottner, im Endspiel. In der Herrenkonkurrenz kommt es zum Duell zwischen dem an zwei gesetzten Daniel Masur und dem Überraschungsfinalisten Leonard von Hindte. Im Mixed sicherten sich bereits am Samstag Anna Klasen und Hannes Wagner den Deutschen Meistertitel.

Lottner (TC Bad Vilbel), Nummer zwei der Setzliste in Biberach, gewann in der ersten Partie des Tages Satz eins gegen Romy Kölzer (RTHC Bayer Leverkusen) mit ihrem druckvollen Spiel schnell mit 6:1. Im zweiten Durchgang kam die 28-jährige Romy Kölzer besser ins Spiel und konnte das Match lange ausgeglichen gestalten. Das entscheidende Break gelang Lottner, die bereits 2014 den Deutschen Meistertitel gewann und noch zwei weitere Male im Finale stand, zum 5:4. Nach 1:19 Stunden verwandelte die 23-Jährige ihren vierten Matchball zum 6:4. „Ich fühle mich hier einfach super wohl, es fühlt sich an wie mein Wohnzimmer“, sagte Lottner über das Turnier in Oberschwaben. „Ich freue mich über die erneute Finalteilnahme und werde morgen sehen, ob es für einen weiteren Titel reicht“, so Lottner weiter.

Im Finale trifft Lottner auf Katharina Hobgarski (TC Bredeney Essen). Die topgesetzte Spielerin brauchte gegen Lara Schmidt (TC BW Dresden-Blasewitz) drei Sätze, ehe ihre dritte Finalteilnahme nach 2015 und 2017 feststand. 3:6, 6:2 und 6:3 hieß es nach 1:43 Stunden für die 22-jährige Hobgarski. „Morgen gegen Antonia muss ich von Anfang an aggressiv spielen und sie unter Druck setzen“, blickt Hobgarski auf das Endspiel. „Hoffentlich klappt es diesmal mit dem Titel.“

Bei den Herren setzte sich im ersten Halbfinale Daniel Masur (Tennispark Versmold), Turniersieger 2017 und an Nummer zwei gesetzt, gegen Johann Willems (TC Wolfsberg Pforzheim) in drei Sätzen durch. 6:2 gewann der Favorit Durchgang eins, bevor der 24-jährige Willems mit seinem wuchtigen Grundlinienspiel und seinen starken Aufschlägen besser in die Partie fand. Ein frühes Break zum 2:0 und ein weiteres zum 6:2 sicherten dem an Position sechs gesetzten Linkshänder den zweiten Satz. Im abschließenden Durchgang sahen die rund 750 Zuschauer auf dem Center Court des WTB-Bezirksstützpunkts in Biberach ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich keiner der Spieler einen Vorteil verschaffen konnte. Die Entscheidung musste im Tiebreak fallen, den Masur mit 7:4 gewann., „Das war definitiv mein bestes Match in dieser Woche. Johann hat heute ein sehr gutes Spiel gemacht und mir alles abverlangt. Ich bin glücklich, wieder im Finale zu stehen und weiß, dass es morgen eine schwierige Aufgabe wird“, so Masur, der in Biberach damit sein insgesamt drittes Finale erreicht hat.

Sein Gegner im morgigen Endspiel ist der ungesetzte Leonard von Hindte (Der Club an der Alster). Der 25-jährige Hamburger gewann überraschend gegen den Topgesetzten Julian Lenz (TC Bad Homburg) mit 3:6, 6:4 und 6:3. „Es ist einfach unglaublich, dass ich hier im Endspiel stehe. Denn gefühlt war das Turnier für mich schon am Mittwoch vorbei, als in meinem Erstrundenmatch schon auf der Verliererstraße war“, sagte der überglückliche Rechtshänder. Und weiter: „Ich kann es nicht erklären, aber der Vorteil für mich war, dass ich in keiner Partie etwas zu verlieren hatte und dadurch ohne Druck aufspielen konnte“, Im Turnierverlauf schlug von Hindte nacheinander die Gesetzten Johannes Härteis (Position 3), Hannes Wagner (7) und die Nummer eins Lenz.

Während im Einzel die Titel am heutigen Sonntag ausgespielt werden, stehen in der Mixed-Konkurrenz die Deutschen Meister 2019 bereits fest. Am Samstagabend gewann das Duo Anna Klasen/Hannes Wagner gegen Julia Wachaczyk/Johann Willems mit 6:7 (4:7), 6:2, 13:11 und sicherten sich ihren ersten deutschen Meistertitel.

Die Endspiele am heutigen Sonntag beginnen um 12.00 Uhr – zunächst die Damen, anschließend die Herren. Die Partien werden im Livestream auf www.dtb-tennis.de übertragen.

Ergebnisse Halbfinale Damen:
Antonia Lottner (TC Bad Vilbel) – Romy Kölzer (RTHC Bayer Leverkusen) 6:1, 6:4
Katharina Hobgarski (TC Bredeney Essen) – Lara Schmidt (TC BW Dresden-Blasewitz) 3:6, 6:2, 6:3.

Ergebnisse Halbfinale Herren: 
Leonard von Hindte (Der Club an der Alster) – Julian Lenz (TC Bad Homburg) 3:6, 6:4, 6:3
Daniel Masur (Tennispark Versmold) – Johann Willems (TC Wolfsberg Pforzheim) 6:2, 2:6, 7:6 (7:4).

Mixed-Finale:
Anna Klasen/Hannes Wagner – Julia Wachaczyk/Johann Willems 6:7 (4:7), 6:2, 13:11.
Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.