Handball: Hbi E-Jugenden erfolgreich in Oppenweiler

Die männliche E-Jugend belegt den 1. und 4. Platz beim Süwag-Cup (Sporttage Oppenweiler)

(red/AR) Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 21.7.19 die E1 und E2 Jungs der Hbi Weilimdorf/Feuerbach um am Süwag-Cup des HC-Oppenweiler/Backnang teilzunehmen. Die Spiele der beiden Mannschaften fanden überwiegend zeitgleich statt.

Die E1 der Hbi startete in der Vorrunde in Gruppe 1 gegen die 2. Mannschaft des Gastgebers, HCOB II, den HA Bottwar JSG und JSG III sowie der HSG Sulzbach-Murrhardt.

Noch siegeshungrig vom vorigen Wochenende in Pflugfelden starteten die Jungs aus den Stuttgarter Norden mit hoher Effizienz ins Turnier. Gegen den HCOB II gingen sie sehr schnell in Führung und konnten dieses Spiel mit 3:16 für sich entscheiden. Auch die weiteren Spiele gestalteten sich ähnlich. Sehr schnelle Führungstreffer, durch gute Manndeckung und einen klasse Torhüter, gelangen den Gegnern erst sehr späte sowie wenige Treffer. Die Partien endeten:

HABO III : Hbi W/F  –  6:20
HABO I : Hbi W/F  –  7:19
HSG S-M : Hbi W/F 4:20

Mit 8 Punkten beendete man die Vorrunde als Gruppenerster.

Das Halbfinale der männlichen E1 | Foto: Hbi

Das Halbfinale der männlichen E1 | Foto: Hbi

Die 2. männliche E-Jugend Mannschaft der Hbi startete in Gruppe 2 gegen die 1. Mannschaft des Gastgebers, HCOB I, die HA Bottwar JSG II sowie die SG Weissach im Tal.

Trotz der geringer Spielerfahrung der neuen Mannschaft, starteten die Jungs völlig unbekümmert gegen die HABO II ins Turnier. Sie setzen die erlernten Trainingsinhalte sehr gut um und konnten durch die gute Manndeckung und das schnelle „Ball nach vorne tragen“ in Führung gehen. In der 2. Halbzeit kam dann doch etwas Unsicherheit auf und der Gegner konnte wieder aufschließen. Die Nord-Stuttgarter kamen kurz vor Abpfiff aber wieder in die Spur und gewannen 5:7.

Mit dem erstem Mannschafts-Sieg im Hinterkopf ging es noch unbekümmerter ins zweite Spiel gegen die SG Weissach im Tal. Dieses konnte unkompliziert mit 1:14 gewonnen werden.

In die letzte Vorrundenpartie gegen den HCOB I ging man nun sehr selbstbewusst. Allerdings zeigte sich sehr schnell, dass man leider gegen die körperlich und spielerisch überlegene Mannschaft keine Chance hatte. Die Jungs aus dem Stuttgarter Norden ließen aber zu keinem Zeitpunkt den Kopf hängen und hielten standfest dagegen. Auch der Torwart Raphael konnte viele Schüsse der teilweise zwei Köpfe größeren Gegner parieren. Das Spiel endete 18:0.

Mit 4 Punkten beendete man die Vorrunde als Gruppenzweiter.

Im Halbfinale trafen nun allerdings die erste und zweite Mannschaft der Hbi Weilimdorf/Feuerbach aufeinander. Wer glaubt das es für die E1 nun ein einfaches Spiel gab der irrte. Die E2 Jungs zeigten viel Engagement und machten es den E1ern nicht leicht. Das Spiel endete nach einem harten aber fairen Kampf 11:1 für die erste Mannschaft.

Die E2 stand damit im kleinen Finale und der Gegner hieß HABO I. An Selbstbewusstsein fehlte es den Jungs nach den zwei Niederlagen nicht. Aber leider zeigte sich auch in der letzten Partie die körperliche und spielerische Unterlegenheit gegen eine erste Mannschaft. Die Jungs hielten stark dagegen und kämpften bis zur letzten Sekunde. Das Spiel endetet leider ohne eignen Torerfolg mit 14:0.

Die Jungs aus dem Stuttgarter Norden waren damit die Beste zweite E-Jugendmannschaft des Turnieres und belegten Platz 4. Klasse Leistung Jungs!

Das Finalspiel der E1 fand gegen die erste Mannschaft des Gastgebers HC Oppenweiler/Backnang statt. Es zeigte sich sehr schnell, dass hier ein Spiel auf Augenhöhe stattfinden würde.

Das männliche E1-Team | Foto: Hbi

Das männliche E1-Team | Foto: Hbi

Dem HCOB gelang der 1. Treffer aber das Gegentor folgte prompt. Im weiteren Verlauf konnte sich keine der Parteien absetzen, die Führung wechselte stetig. Zur Halbzeit stand es 8:9 für die Hbi. In der zweiten Halbzeit zeigten die Nord-Stuttgarter Jungs noch größere Lauf- und Kampbereitschaft mit einem genialen Zusammenspiel und einem großartigen Torwart wurde der Vorsprung nicht mehr hergegeben. Das Spiel endete 15:17 und nun galt es den 1. Platz zu feiern!

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach I spielten:
Im Tor: Noah S.
Feld: Julian, Leon, Jonas, Tom, Noah M., Franz, Moriz, Leonas, Eliah
Auf der Bank: Miri, Tom, Leo

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach II spielten:
Im Tor: Raphael
Feld: Jakob F., Henry, Lukas, Henning, Emil, Maximilian, Jonathan
Auf der Bank: Alex

Mehr Handball-Berichte auf SNordsport finden Sie hier.

Mehr Infos zu den Handballern der Hbi Weilimdorf/Feuerbach gibt es auf deren Website.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.