Handball: Hbi B-Mädchen unterliegen in Nellingen

Oberliga BW: weibliche B-Jugend.
Trotz Niederlage starker Auftritt in Nellingen

TV Nellingen I – Hbi Weilimdorf/Feuerbach I  26:25 (13:15)

(red/GH/UF) Am vergangenen Sonntag fuhr die weibliche B-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach zum Tabellennachbarn TV Nellingen. Nachdem das Team schon in den vergangenen Partien genügend personelle Probleme gehabt hatte, wollte man heuer, bis auf die verletzte Sophie Hilf, wieder mit voller Kapelle antreten. Leider kam es anders, da bei diesem Spiel nun auch Nadine Frohna krankheitsbedingt absagen musste. Trotz des starken Gegners und des dezimierten Kaders zeigte das Team wieder eine großartige Leistung gegen eine der Top-4 Teams in der BWOL.

Spielszene aus dem Spiel TV Nellingen vs Hbi Weilimdorf/Feuerbach | Foto: Hbi

Spielszene aus dem Spiel TV Nellingen vs Hbi Weilimdorf/Feuerbach | Foto: Hbi

Schon nach 17 Sekunden erzielte Lea Grießer, in diesem Spiel mit 12 Toren treffsicherste Hbi-Spielerin, nach einem traumhaften No-Look-Pass von Marleen Gaiser, die 0:1 Führung für die Gäste. Auch die Treffer zum 1:2 und 2:3 erzielte Lea Grießer. Im direkten Anschluss netzte Marleen Gaiser, die wieder ihre starke Leistung der vergangenen Spiele abrufen konnte, mit einem trockenen Stemmwurf aus neun Metern ein und stellte damit den 2-Tore-Abstand zum 2:4 wieder her. Die Gäste blieben so bis zur 10. Minute weiter in Front, dann erzielten die Gastgeberinnen der TV Nellingen den 5:5 Ausgleichstreffer. Beide Seiten leisteten sich anschliessend immer wieder technische Fehler, die jeweils für schnelle Konter genutzt wurden. Ein Doppelschlag durch Lea Grießer wurde durch die Schwaben Hornets zum 7:7 wieder ausgeglichen. So ging es bis zur Pause weiter und das Team aus dem Stuttgarter Norden konnte mit 13:15 eine knappe, aber nicht unverdiente 2-Tore-Führung mit in die Pause nehmen.

Nellingen kam hellwach aus der Kabine und glich in der 27. Minute zum 15:15 aus. Lag die Hbi in der ersten Halbzeit meistens in Führung, wendete sich in Halbzeit 2 das Blatt und die Gastgeberinnen legten vor, während die Hbi nachzog. In der 37. Minute bekam die wieder stark haltende Marlene Fuchs eine Pause und Lani Gronwald stieg mit zwei Glanzparaden super ins Geschehen ein. Das gesamte Spiel über wurden die Angriffe auf beiden Seiten meistens mit wenig Tempo vorgetragen und blieben oft in den guten Abwehrreihen stecken. Doch wieder hatten die Mädels aus dem Stuttgarter Norden um die 44. Minute einen Hänger. Fehlpässe im Angriff bestraften die Nellingerinnen sofort mit Tempogegenstoßtoren, so dass diese zwei Minuten vor Schluss mit 26:23 in Führung gehen konnten. Wie gegen Bietigheim zeigten die Hbilerinnen aber wieder große Moral und kämpften bis zur letzten Sekunde. Leider reichte es drei Sekunden vor Schluss nur noch zum Anschlusstreffer durch Anna Aurenz zum 26:25.
Souverän und gut geleitet wurde die äußerst faire Partie, es gab auf jeder Seite nur eine Strafzeit, von Oliver Cosalter von der SG Esslingen.

Trainer Hannes Diller nach dem Spiel: „Die Mädels haben heute wieder alles gegeben. Die Abwehr stand super, aber im Angriff haben wir uns gegen die gute Abwehr von Nellingen immer mal wieder schwergetan. Da fehlen halt unsere beiden Rückraumwerferinnen. Wir sind froh, dass alle unverletzt geblieben sind und gehen gestärkt ins nächste Spiel.“

Am kommenden Sonntag, 16.02.2020, trifft die weibliche B-Jugend um 15:00 Uhr in der heimischen Hugo-Kunzi-Halle auf den TuS Oberhausen.
Davor spielen um 13:00 Uhr die Damen 1 in der Bezirksliga gegen die Reserve des SV Hohenacker-Neustadt.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Marlene Fuchs, Lani Gronwald
Feld: Lea Grießer (12/3), Anna Aurenz (3), Sarah Kraatz (1), Marleen Gaiser (8/1), Melina Eichinger, Charlotte Rühle, Liliane Höbler, Kira Stoll
Auf der Bank: Hannes Diller, Tino Deiner, Jana Klein

Mehr Handball-Berichte auf SNordsport finden Sie hier.

Mehr Infos zu den Handballern der Hbi Weilimdorf/Feuerbach gibt es auf deren Website.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.