Handball: HSG Ca-Mü-Max ist Meister

Die HSG ist Meister der Bezirksklasse 2017/2018

SV Fellbach 2 – HSG CA-MÜ-MAX  25:26 (7:14)

(red/JH) Mit einem 26:25 (14:7) Auswärtserfolg bei der Württemberg-Liga Reserve des SV Fellbach sicherte sich die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See am 20. Spieltag vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksklasse.

Das Herrenteam der HSG in der Saison 2017/18 (Foto: HSG)

Das Herrenteam der HSG in der Saison 2017/18 (Foto: HSG)

Nachdem die Ca-Mü-Max-Männer den Aufstieg bereits vor 14 Tagen klar gemacht hatten, ging es am Samstagabend zum, in der Rückrunde ungeschlagenen, Tabellenzweiten SV Fellbach2. Die Marschroute vor der Partie war klar, mit einer offensiven 5:1 Abwehr den wurfgewaltigen Rückraum der Fellbacher nicht zur Entfaltung kommen lassen und die Angriffe geduldig ausspielen sowie technische Fehler zu vermeiden.

Doch wie die Mannschaft das umsetzte, versetzte nicht nur Trainer Hoffmann, sondern auch die zahlreichen Zuschauer in der Halle ins Staunen. Nach sieben Minuten hieß es 4:0 für die HSG und Fellbach nahm seine 1. Auszeit, weitere sieben Minuten später stand es 9:0 und es folgte die 2. Auszeit der Gastgeber. Die Ca-Mü-Max-Männer spielten jedoch wie im Rausch und lagen in der 20. Minute sogar mit 12:1 in Führung. Erst in der Schlussphase der 1.Halbzeit kam Fellbach besser ins Spiel und verkürzte auf 14:7. Bis zur 44.Minute hatten die Ca-Mü-Max-Männer das Spiel und den Gegner im Griff.

Doch eine siebenminütige Schwächephase mit Ballverlusten und Fehlwürfen brachte Fellbach zurück ins Spiel. Sechs Gegentore in Folge mussten die HSG-Männer hinnehmen und so wurde aus einem komfortablen 21:16 Vorsprung, ein 21:22 Rückstand. Die Partie stand nun auf des Messers Schneide, zwar brachte Daniel Schweizer sein Team mit zwei Treffern in Folge in der 53. Minute wieder in Führung, doch Fellbach zog nach und übernahm innerhalb einer Minute mit 24:23 erneut die Führung. Doch einmal mehr zeigte die Mannschaft in der Crunchtime auch ihre kämpferische Qualität. Mit zwei Toren von Thomas Zwinz wurde ein erneuter Rückstand in der 59. Minute in eine 26:25 Führung gedreht. Als dann Sekunden vor Schluss ein Fellbacher Spieler frei am Kreis einen Wurf vergab, kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die „Cannstatter Jungs“ begannen mit den Meisterfeierlichkeiten.

Für die HSG spielten:
Dietmar Stukowski im Tor, Thomas Zwinz(7), Florian Wondratschek, Miguel Binder Rodrigo(1), Timo di Benedetto, Mehmet Girgin(1), Michael Salzer(2), Maxi Zimmermann(7/5), Daniel Schweizer(7), Alexander Zernack, Aydin Babadag(1/1), Julian Hellbach, Aron Dauer.

Mehr Handball-Berichte auf SNordsport finden Sie hier.

Mehr Infos zu den Handballern der HSG CA-MÜ-MAX gibt es auf deren Website.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.