Handball: HSV-D-Jugend mit starkem 4. Platz

D-Jugend der HSV Stammheim/Zuffenhausen belegt 4. Platz beim Vorbereitungsturnier in Backnang

(red/HF) Zum Ende der Osterferien besuchte die neuformierte D-Jugend der HSV das gut besetzte Vorbereitungsturnier in Backnang.

Gleich in der Gruppenphase trafen die HSV-Jungs, die durchweg mit dem jüngeren Jahrgang und mit E-Jugend-Spielern aufliefen, auf sowohl körperliche als auch physisch überlegene Gegner wie den HC Oppenweiler/Backnang – den späteren Turniersieger und den HC Winnenden.
Im ersten Spiel kamen die Jungs an ihre Grenzen und verloren sehr deutlich gegen den Gastgeber. Das zweite Gruppenspiel bestritt das Team dann gegen den HC Winnenden 2. Auch hier waren die Stuttgarter Jungs wieder körperlich unterlegen, doch sie nahmen den Kampf an und zeigten durch schönes Zusammenspiel im Angriff und Zusammenhalt in der Abwehr, was in ihnen steckt. Am Ende gewannen sie verdient und hatten sich für die Zwischenrunde qualifiziert.

Das D-Jugend-Team der HSV im Frühjahr 2018 | Foto: HSV

Das D-Jugend-Team der HSV im Frühjahr 2018 | Foto: HSV

Laut Spielplan gab es nun eine Pause von fast 3 Stunden, die die Mannschaft in Begleitung der Eltern für einen kleinen Ausflug zur Eisdiele in die Backnanger Altstadt nutzte. Gut gestärkt lief das Team dann zu den Zwischenrundenspielen wieder ein. In beiden Spielen hieß der Gegner SV Salamander Kornwestheim. Gegen SV Salamander Kornwestheim 1 gab es allerdings nicht viel zu holen. Die Kornwestheimer gewannen das Spiel sehr souverän.
Im zweiten Zwischenrundenspiel gegen SV Salamander Kornwestheim 2 gingen die HSV-Jungs sehr motiviert ins Spiel. Denn der Gewinner aus dieser Partie stand im Kleinen Finale um Platz 3. Die HSV’ler waren dem Gegner denn auch spielerisch und mannschaftlich überlegen. Verdient gewannen die Jungs das Spiel und qualifizierten sich somit für das Spiel um Platz 3.

Nach einer nur fünfminütigen Pause ging es dann gegen HASPO. Die HSV-Jungs konnten allerdings nur zu Beginn mithalten. HASPO spielte ihre Stärken intelligent aus und ging so am Ende als verdienter Sieger vom Feld.

Im Großen und Ganzen können die HSV-Jungs sehr stolz auf ihre Leistung sein. Die HSV war als einzige Mannschaft durchweg mit dem jüngeren Jahrgang am Start und sie schafften es trotzdem, sich gegen ältere und vor allem auch körperlich überlegene Spieler durchzusetzen. Sie haben gezeigt, dass sie auf dem richtigen Weg sind und dass man auch als jüngerer Jahrgang in der D-Jugend mithalten kann.

Mehr Handball auf SNordsport gibt es hier.

Mehr Infos für interessierte Spieler/innen gibt es auch der Website der HSV.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a