Handball: Saisonaus für zwei verletzte Spieler des TVB

Jogi Bitter und Sascha Pfattheicher fallen verletzungsbedingt für diese Saison aus

(red/PK) Hiobsbotschaft für den Handball-Bundesligist TVB Stuttgart. Der Handball-Bundesligist muss mindestens drei Monate auf seinen Stammtorhüter Johannes „Jogi“ Bitter verzichten. Seit mehreren Wochen leidet der 2,05m große Weltmeister von 2007 bereits an Rückenschmerzen. Nun besteht Klarheit, dass man seine Beschwerden mittels einer Operation an der Bandscheibe beheben kann. Bitter wurde bereits letzte Woche in München operiert und wird somit dem TVB im Schlussspurt der Handball-Bundesliga fehlen.

„Natürlich ist eine Operation nie ohne Risiko. Aber endlich habe ich Klarheit, was die Ursache meiner Schmerzen ist und die kann jetzt behoben werden“, so der TVB-Keeper Johannes Bitter.

Der Bundesliga-Torhüter Jogi Bitter vor seiner Bandscheiben-Operation | Foto: Heiko Pothoff

Der Bundesliga-Torhüter Jogi Bitter vor seiner Bandscheiben-Operation | Foto: Heiko Pothoff

„Der Ausfall von Jogi ist natürlich sehr bedauerlich für uns. In erster Linie geht es jetzt aber um Jogi und seine Gesundheit. Wie in den letzten Spielen werden wir versuchen den Ausfall als Team zu kompensieren“, so der TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt.

Nicht ganz so schlimm hat es den Youngster Rechtsaußen Sascha Pfattheicher getroffen. Der 1,83m große Linkshänder knickte am vorletzten Samstag beim Drittligaspiel der SG Leutershausen, wo er aktuell noch ein Zweitspielrecht besitzt, um und zog sich im linken Knöchel einen Außenbandriss sowie einen weiteren Teilanriss zu. Pfattheicher wird dem TVB rund sechs Wochen fehlen und kann somit wohl in dieser Saison nicht mehr eingesetzt werden.

Mehr Handball-Berichte auf SNordsport finden Sie hier.

Mehr Infos über den TVB 1898 Stuttgart.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

n/a