Info zu Blindenfußball

Blindenfussball beim MTV - im Bild Alex 2015 (Foto: MTV)

Blindenfussball beim MTV – im Bild Alex (Foto: MTV)

Das Spielfeld, der Ball, die Mannschaft und die Rufer

Blindenfußball wird mit einem ca. 500g schweren Ball gespielt, der in seinem Inneren mit einem rasselnden Klangsystem ausgestattet ist. Der Ball ist etwas kleiner (Größe 4) als ein normaler Fußball. Die Spieler versuchen, diesen Ball über das 40 mal 20 Meter große Spielfeld zu dribbeln und das Handballtor der Gegenmannschaft zu treffen. Gespielt wird in der DBFL auf einem Kunstrasenfeld, aber es finden auch einige Turniere in Hallen statt. Das Spielfeld ist an den Längsseiten mit ca. 110 cm hohen, stabilen Seitenbanden umrandet, die mit ins Spiel eingebunden werden.

Zu einer Blindenfußball-Mannschaft gehören vier sehgeschädigte Feldspieler sowie ein sehender Torwart. Alle Feldspieler müssen Augenbinden („Schlafmasken“) und darunter Augenpflaster tragen, um Spielern mit einem Sehrest keinen Vorteil einzuräumen und Chancengleichheit herzustellen. Unterstützt wird jedes Team von zwei Rufern (Guides), die hinter dem gegnerischen Tor und hinter der Außenbande auf Höhe der Mittellinie stehen und mit dem eigenen Torwart die Feldspieler durch Zurufe dirigieren. Diese drei Personen bilden wichtige Koordinationspunkte für das Team.
Durch diese Orientierungsmöglichkeiten ist es den Mannschaften möglich, in taktischen Formationen zu agieren und komplexe Spielsysteme zu entwickeln. Damit es im Spiel nicht zu Zusammenstößen der Spieler kommt, müssen sich die Spieler, die sich dem Ball führenden Sportler nähern, durch den Ruf des spanischen Wortes „Voy“ („ich komme“) rechtzeitig bemerkbar machen. Geschieht dies nicht oder zu spät, wird dieser Verstoß mit einem Freistoß geahndet.
Die Spielzeit beträgt zweimal 25 Minuten, unterbrochen von einer zehnminütigen Pause. Außerdem kann jedes Team in einer Halbzeit eine einminütige Auszeit nehmen. Geleitet wird jede Partie von zwei Schiedsrichtern auf dem Feld, einem in der Auswechselzone sowie einem Schiedsrichter am Zeitnehmertisch.
Blindenfußball ist eine dynamische Sportart und echt sehenswert! Daher würden wir uns freuen, Sie bei einem unserer nächsten Spiele am Spielfeldrand begrüßen zu dürfen.

Weitere Infos zum Blindenfussball gibt es auch auf der Website des MTV Stuttgart / Abteilung Blindenfussball oder auf der Website der Deutschen Blindenfussball-Liga (DBFL)

Quelle: MTV Stuttgart Abt. Blindenfussball

n/a