Info zu Sitzvolleyball

Das Sitzvolleyballteam des SV Salamander Kornwestheim 2016 (Foto: SVK)
Das Sitzvolleyballteam des SV Salamander Kornwestheim 2016 (Foto: SVK)

Über das Team des SV Salamander Kornwestheim

Über 50 Jahre wird in Kornwestheim bereits Sitzball gespielt – zu unseren Turnieren kommen Mannschaften aus ganz Deutschland. Seit 2015 treten wir auch im Sitzvolleyball an.

Wir sind eine gemischte Truppe von 10-15 Spielern und freuen uns über neue Gesichter. Ob Du erfahrener Sitzvolleyballer bist, oder Sitzvolleyball einfach ausprobieren möchtest: bei uns bist Du herzlich willkommen!

Trainingszeiten: Freitag, von 19:00 bis 21:30 Uhr
Trainingsort: Philipp-Matthäus-Hahn-Halle
Trainer: Lothar Fahrbach

Sitzvolleyball…

…wurde in den Niederlanden aus dem Volleyball kreiert und wird dort, sowie in vielen anderen Ländern, in Ligen gespielt. Dies ist eine hervorragende Sportart, in welcher Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam um den Sieg pritschen, baggern und schmettern können.
Sitzvolleyball wird, wie der Name schon sagt, im Sitzen gespielt. Dabei gelten die bekannten Volleyballregeln, jedoch mit einigen Ausnahmen: Bei der Aufgabe darf geblockt werden, das Spielfeld ist kleiner und das Netz tiefer.

Durch das kleinere Spielfeld wird das Spiel natürlich enorm schnell, daraus resultierend bleibt weniger Zeit zum „Rutschen“. Das bedeutet, dass sehr präzise gespielt werden muss. Aus diesem Grund ist es daher bei einigen Standvolleyballteams eine beliebte und effektive Trainingsmethode – so trainieren Standvolleyballer häufig auch bei den Sitzvolleyballern mit, um ihre Technik zu verbessern.

Mannschaftskonstellation

Bei offiziellen internationalen Veranstaltungen müssen mindestens fünf Spieler mit einer Behinderung pro Mannschaft auf dem Feld sitzen. Zusätzlich darf dann noch ein sogenannter „Minimal Handicap Player“ auf dem Platz sitzen. Dies ist ein Spieler, der „nur“ Einschränkungen hat (z.B. ein instabiles Kniegelenk). Deutschlandweit werden diese Regeln allerdings nicht so eng ausgelegt.

Netzhöhe

Die Netzhöhe beträgt bei den Herren 1,15 Meter und bei den Frauen 1,05 Meter.

Bewegung

Die Spieler können sich mit Hilfe von Armen und Beinen am Boden fortbewegen. Oberste Grundregel ist jedoch, dass das Gesäß zum Zeitpunkt der Ballberührung Bodenkontakt haben muss. Ist dies nicht der Fall, verliert die Mannschaft den Ballwechsel (Bezeichnung: Lifting).

Zählweise & Bälle

Da die Sitzvolleyballregeln den internationalen Volleyballregeln folgen, zählt seit 1999 jeder Ball als Punkt. Ein Satz wird von der Mannschaft gewonnen, die als erste 25 Punkte erreicht und zwei Punkte Vorsprung hat (möglich auch z.B. 30:28). Das Spiel gewinnt die Mannschaft, die als erste drei Sätze gewonnen hat, wobei der fünfte Satz (Tie Break) nur noch bis 15 Punkte gespielt wird.

Weitere Infos zum Sitzvolleyball gibt es auch auf der Website des SV Salamander Kornwestheim

Quelle: SV Salamander Kornwestheim Abt. Volleyball/Sitzvolleyball

n/a