Leichtathletik: Sportvgler Crepin mit Bronzemedaille, Damenstaffel mit Silber

(red/BB/AB) Bei Württembergischen-Leichtathletik-Meisterschaften U16. Ein riesiger Entwicklungsschub bewies Arno Crepin (Sportvg Feuerbach) abermals bei den württembergischen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen am 19. Januar 2020. Crepins Bestzeit auf der Paradedisziplin 800 m in der Freiluft steht bei 2:17,36 Minuten und diese Zeit verbesserte Crepin in der Halle auf fantastische 2:14,39 Minuten.

Arno Crepin beim 800-m-Lauf | Foto: Sportvg Feuerbach

Arno Crepin beim 800-m-Lauf | Foto: Sportvg Feuerbach

Im 13-köpfigen Läuferfeld verlief der Start für Crepin ungeschickt. Er wurde auf den vorletzten Platz abgedrängt und lief zeitweise in der ersten und zweiten Runde auf dem letzten Platz. Beim 800-m-Lauf über vier Runden in der Halle arbeitete sich Crepin Meter für Meter nach vorne. Im Schlusssprint überzeugte er noch mit toller Ausdauer und schaffte den verdienten Erfolg – Bronzemedaille.

Die Leistung war wieder eine tolle Steigerung und zeigt den kontinuierlichen Trainingseifer und mündet in Durchhaltevermögen. Das Trainerteam geht in der Freiluftsaison ab dem Frühjahr von weiteren Titeln und Leistungssteigerungen aus.

Tagszuvor fand ebenfalls im Glaspalast in Sindelfingen das Sindelfinger Hallenmeeting statt. Die Damenstaffel über 4×200-m mit Anja Klaus, Sara Philippin, Olivia Zumbach und Julia Pfizenmaier startete erstmals in dieser Konstellation. Ein riesiger Erfolg – die elektronische Zeitmessung stoppte nach 1:57,77 Minuten stehen. Dies bedeutete Platz 2 und Silbermedaille nachdem Anja Klaus souverän startete und das Staffelholz nach einer Runde an Sara Philippin exzellent übergab. Philippin konnte das Tempo halten und konnte Zumbach schnellstmöglich das Staffelholz weiterleiten und Zumbach zur Schlussläuferin Pfizenmaier. Glückliche Trainer und Athletinnen waren das Ergebnis nebenbei.

Staffel mit Pfizenmaier, Klaus, Philippin und Zumbach | Foto: Sportvg Feuerbach

Staffel mit Pfizenmaier, Klaus, Philippin und Zumbach | Foto: Sportvg Feuerbach

Vor dem Staffellauf mühte sich Pfizenmaier beim 1500-m-Lauf. In der Halle sind dies 7,5 Runden bei begrenzter Hallenluft. Die Mühen zahlten sich für Pfizenmaier aus – Bestzeit in 5:25,17 – und dann noch die Bronzemedaille beim Sindelfinger Hallenmeeting.

Für das Jahr 2020 werden viele weitere Erfolge und Bestzeiten erwartet.

Weitere Leichtathleten und Leichtathletinnen sind gerne willkommen, um ein noch „lauf-, sprung- und wurfkräftigeres“ Team zu werden!

Also auf geht`s, ein Vorsatz für 2020: „Kommt mal vorbei und trainiert mit!“

Nähere Infos gibt es auch unter www.sportvg-feuerbach.de bzw. www.sportvereinigung.de

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.