Leichtathletik: Zwei Sportvg-Läufer im 800m Finallauf

Württembergische Leichtathletik-Meisterschaften U16 in Stuttgart

(red/AB) Im Stadion Festwiese fanden bereits am Sonntag, 20. September 2020 die Württembergischen Meisterschaften für 14- und 15-Jährige Leichtathletinnen und Leichtathleten statt. Die Sportvg Feuerbach war mit zwei Startern beim 800-m-Lauf dabei. Die Corona- als auch die Urlaubszeit beeinträchtigten zwar die Trainingseinheiten, doch lief die Vorbereitung im Großen und Ganzen zufriedenstellend.

Arno Crepin und Till Zumbach von der Sportvg Feuerbach | Foto: Sportvg

Arno Crepin und Till Zumbach von der Sportvg Feuerbach | Foto: Sportvg

Zehn württembergische 800-m-Läufer hatten sich qualifiziert und darunter zwei Läufer der Sportvg. Ein großer Leistungsschritt, dass seit einigen Jahren wieder einmal gleich zwei der Feuerbacher Leichtathleten dabei waren.
Gleich nach dem Startschuss war klar, dass die zehn Läufer nicht auf Platzierung liefen, sondern eine Medaille erringen wollten. Arno Crepin und Till Zumbach starteten als Außenseiter. Jedoch war das Trainerteam Dr. Adolf Heine und Toni Giunta vor allem auf die persönlichen Bestzeiten gespannt und den erwarteten Leistungssprung. 2:09,99 Minuten wurden für Crepin und 2:19,99 für Zumbach erhofft.
Im Stadion Festwiese wurden die zwei Stadionrunden mit Spannung auf den Zieleinlauf erwartet. Läufer der Vereine Unterländer LG, LG Staufen, Neckarsulmer Sport-Union, LG Filder und SV Winnenden waren mit am Start. Nach einem äußerst kämpferischen Lauf lief Johannes Knoblach (Unterländer LG) erwartungsgemäß als Sieger über die Ziellinie.
Wer konnte sich gegen die anderen LG Unterländer- und LG Staufen-Athleten behaupten? Diese drei Athleten galten aufgrund ihrer Meldezeit und ihrer bisherigen Jahresleistungen als Favoriten.
Arno Crepin überzeugte durchweg und gewann vor den Favoriten Silber und Till Zumbach zeigte mit dem siebten Platz ebenfalls eine vorzügliche Leistung.
Die elektronische Zeitmessung ermittelte für Arno Crepin 2:05,61 Minuten und bedeutete eine absolute Bestleistung für ihn. Dies war ein Quantensprung von über 5 Sekunden Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit. Till Zumbach kam mit 2:18,43 Minuten ins Ziel und bestätigte ebenso fast seine persönliche Bestleistung.

Beide – Crepin und Zumbach – werden noch einiges Aufsehen in der Leichtathletik erwecken. Der nächste Wettkampf mit den Regionalmeisterschaften im Oktober soll die Leistung stabilisieren.
Weitere Leichtathletinnen und Leichtathleten sind bei der Sportvg Feuerbach jederzeit willkommen.

Nähere Infos gibt es auch unter www.sportvg-feuerbach.de bzw. www.sportvereinigung.de

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.