21.09.2020

Radsport: In Corona-Zeiten: Ein LILA LOGISTIK Charity Bike Cup der besonderen Art

LILA LOGISTIK Charity Bike Cup 2020

Strikte Hygienemaßnahmen, keine Zuschauer, viele Stars

(red/CM) Sportliche Großveranstaltungen in Corona-Zeiten: ein Thema, das viele beschäftigt. Da bilden die Organisatoren des LILA LOGISTIK Charity Bike Cups 2020 keine Ausnahme. Nun saßen die Vertreter des Veranstalters Radsportakademie Bad Wildbad noch einmal mit der Stadt Ditzingen und den zuständigen Behörden zusammen – und kamen zu dem Ergebnis: Die Veranstaltung für den guten Zweck wird nach heutigem Stand am 4. Oktober in Ditzingen-Heimerdingen stattfinden.

Der LILA LOGISTIK Charity Bike Cup 2020 findet statt | Foto: www.radsportfoto.de

Der LILA LOGISTIK Charity Bike Cup 2020 findet statt | Foto: www.radsportfoto.de

Mit der bewährten Idee, aber natürlich unter Einhaltung strikter Vorschriften. „Die Sicherheit aller Beteiligten hat absolute Priorität“, sagt Patrick Betz von der Radsportakademie Bad Wildbad – und erklärt, warum man die Veranstaltung nicht abgesagt hat: „Es geht um die gute Sache. Viele Familien und Kinder brauchen in diesen Zeiten mehr denn je unsere Unterstützung.“

Rad gefahren wird nach dem vertrauten Prinzip: Hobby-Radsportler gehen zusammen mit einem oder zwei prominenten Teamkapitänen auf die Strecke. Auf die zahlreiche Unterstützung der Stars können die Veranstalter auch in diesem Jahr zählen. Zugesagt haben unter anderen bereits Fußball-Weltmeister Guido Buchwald, Tatort-Kommissar Richy Müller, seine Schauspiel-Kollegen Uwe Rohe und Thomas Maximilian Held, SAT.1-Nachrichtensprecher Marc Bator, der zweifache Hawaii-Ironman-Sieger Patrick Lange, Radsport-Sprint-Star André Greipel und viele mehr. „Das ist schon sensationell“, freut sich Patrick Betz.

Was sich in diesem Jahr jedoch stark verändern wird: die Rahmenbedingungen. So wird das Teilnehmerfeld sowohl beim LILA RACE (76 km) für die ambitionierten Fahrer am Morgen als auch bei der LILA TOUR (60 km) für die Genussfahrer am Mittag auf jeweils 500 Starter begrenzt.

Und ganz wichtig: Anmeldungen sind in diesem Jahr nur online (www.charity-bike-cup.de) bis zum 1. Oktober möglich. Aus Sicherheitsgründen gibt es am Veranstaltungstag keine Nachmeldungsmöglichkeit vor Ort.

Zudem wird das LILA OPENING am Vortag gestrichen, es wird keinerlei Rahmenprogramm geben, Zuschauer im Start-/Zielbereich sind nicht gestattet – und leider muss auch die Kinderrunde abgesagt werden.

Weitere Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren:

  • Der Zugang zum Start-/Zielbereich ist nur für Teilnehmer im Rahmen der Startaufstellung mit aufgesetzter Mund-/Nasenbedeckung möglich. Die Teams werden auf separate Bereiche aufgeteilt, in denen die Einhaltung der Abstandregelung möglich ist.
  • Der sportliche Ablauf wird an die aktuelle Situation angepasst. Das heißt zum Beispiel keine Bildung eines großen Fahrerfeldes durch zusätzliche Stopps.
  • Auf die Bühne, die Informationsstände, die Präsentation der Teams und die Moderation, die Bewirtung sowie die Aktivitäten im Durchfahrtsort Eberdingen muss in diesem Jahr verzichtet werden.
  • Anwohnerinformation mit dem Hinweis der getroffenen Maßnahmen über flächendeckende Postwurfsendung in Heimerdingen, Hemmingen, Eberdingen und Hochdorf.
  • Anbringung von Hinweisschildern innerorts entlang der Strecke.
  • Einsatz eines professionellen Sicherheitsdienstes in sensiblen Bereichen wie den Ortsdurchfahrten Heimerdingen und Eberdingen sowie rund um das Sportgelände in Heimerdingen.
  • Zusätzliche Ausstattung der Streckenposten innerorts mit Megaphonen.

Kurzum: Am 4. Oktober wird es tatsächlich nur um das Wesentliche gehen. Den Spaß am Sport und vor allem: um die gute Sache.

Auch dank Hauptsponsor Müller – Die lila Logistik ist in der Startgebühr von 79 Euro (LILA RACE) / 69 Euro (LILA TOUR) eine garantierte Spendensumme von 40 Euro pro Starter enthalten! Schon zum jetzigen Zeitpunkt kamen dank zahlreicher Anmeldungen und zusätzlicher Spenden 25.000 Euro für die gute Sache zusammen. „Die Zeiten sind gerade für alle nicht leicht“, sagt Patrick Betz, „aber wir versuchen, gemeinsam das Beste daraus zu machen.“

Bisher funktioniert das ausgezeichnet.

Weitere Infos unter: www.charity-bike-cup.de

Mehr Radsport auf SNordsport.

Weiter zum Benefiz-Radsportveranstaltung LILA LOGISTIK Charity Bike Cup.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.