Reds U8-Nachwuchsteam wird Zweiter

Baseball: Stuttgart Reds U8-Nachwuchsteam wird Zweiter

Reds: Eli Jackson schlägt den Baseball vom Tee (Foto: Iris Drobny)

Reds: Eli Jackson schlägt den Baseball vom Tee (Foto: Iris Drobny)

(red/C.Manske) Dass die Baseballer des TV Cannstatt eine anerkannt gute Nachwuchsarbeit haben, hat sich national wie international herumgesprochen. Nach diversen Meistertiteln in diesem Jahr in verschiedenen Altersklassen und dem großen Erfolg der U12-Mannschaft, die die Deutsche Meisterschaft gewann, waren nun auch noch die Jüngsten der Stuttgart Reds in Reutlingen erfolgreich. Das Team mit Spielerinnen und Spielern im Alter von 5 Jahren bis 7 Jahren erreichte bei einem Turnier in Reutlingen einen beachtlichen 2. Platz.

Die jüngsten Baseballer beim TV Cannstatt spielen eigentlich T-Ball. Das T dabei wird Englisch ausgesprochen und bedeutet nichts anderes, als dass der Baseball von einem Ständer geschlagen wird. Eben im amerikanischem Sprachgebrauch ein Tee. Das Spielfeld ist kindgerecht kleiner, aber ansonsten gelten nahezu alle Regeln wie bei den großen Vorbildern der kleinsten Reds, den Bundesligastars der 1. Herrenmannschaft.
Anstrengend war es für die 10 Spieler und alle Turnierteilnehmer an jenem kalten, aber trockenen Oktobertag in Reutlingen. Um 10:00 Uhr eröffneten die Reds das Turnier gegen die Nachwuchsbaseballer der Tübingen Hawks. Genau der richtige Gegner, um in den langen Tag zu starten und sich warm zu spielen. Mit 17:10 konnte die noch unerfahrene Mannschaft der Hawks locker besiegt werden. Auch das zweite Spiel gegen die Gammertingen Royals bestritt man überlegen mit 26:16 erfolgreich. Im dritten Spiel musste das Reds-Team erstmals kämpfen und einem Rückstand hinterher laufen. Nach den beiden Siegen zuvor war man einfach zu lasch in die Partie gegangen. Doch schaffte das Team noch die Wende und gewann knapp mit 12:11 Runs (Punkte).

Im anschließenden Halbfinale musste man nun gegen das Überraschungsteam der Bretten Kangeroos antreten. Voll konzentriert ging das Team an die Sache, war der Respekt von vornherein doch groß, da das Team aus Bretten körperlich klar überlegen war. Den Stuttgart Reds gelang es jedoch die Partie ausgeglichen zu gestalten. So musste das spannende Halbfinalspiel bei Ende der Spielzeit mit einem Unentschieden von 12:12 sogar in die Verlängerung gehen. Bretten startete ein Offensivfeuerwerk und brachte von 10 möglichen Runs immerhin sechs auf die Anzeigetafel.
Doch die jungen Reds gaben sich nicht geschlagen und versuchten nun selbst, sich offensiv in dem Spiel zu steigern. Der letzte Schlagmann der Reds, Teamcapitän Fred Sernatinger, gelang dann mit einem seiner vier Homeruns an diesem Tag die Wende, indem er den Sieg quasi in letzter Minute mit seinem Homerun sicherte, und die Reds dadurch jubelnd mit 19:18 gewinnen konnten.

Im Finale traf man auf die Neckargemünd Flusspiraten. Das Team, trainiert von U12 und U15 Bundestrainer George Bull, war der große Favorit auf den Turniersieg und war bis dahin auch relativ klar bis ins Finale gekommen. Die Trainer beider Teams motivierten noch mal ihre Spieler und versuchten nach dem langen Tag nochmals alle vorhandenen Kräfte dieser frei zu setzen. Mit Erfolg.
Beide Teams zeigten ein tolles Finale. Vor allem die Reds Defensive glänzte, und die Flusspiraten schafften so wenige Punkte wie in keinem anderen Spiel an diesem Tag. Aber auch die Reds konnten ihre Schläge nicht mehr so zu platzieren wie davor. In einer bis zum Schluss spannenden Partie mussten sich die Reds dann schließlich im Finale mit 10:13 geschlagen geben. Trotzdem war die Freude groß über den Erfolg und den zweiten Platz. Zudem hofft das U8-Team der Stuttgart Reds am 03.12.2016 beim eigenen Heimturnier Revanche zu nehmen und dann die Flusspiraten besiegen zu können.

Gerne würden die Organisatoren der Stuttgart Reds das Team der T-Baller vergrößern. Bei Interesse kann man per Email (info@stuttgart-reds.de) alle Informationen einholen. Denn möglichst früh möchte man die erfolgreiche Nachwuchsarbeit mit den ganz kleinen Baseballern beginnen. Schließlich haben die meisten Spieler der U12-Mannschaft, die im vergangenen September Deutscher Meister wurden, auch bei den T-Ballern angefangen den Baseballsport zu erlernen.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.