Rehabilitationssport: News vom WBRS

1. Fortführung von Ausgleichszahlungen durch den vdek in Aussicht

2. Fortführung der coronabedingten Sonderregelungen

3. Corona-Verordnung Sport bis 31.01.2021 verlängert

4. Regelung zur Lizenzverlängerung

Fortführung von Ausgleichszahlungen durch den vdek in Aussicht

Vor dem Hintergrund der wieder steigenden Infektionszahlen ist an eine Rückkehr zum Normalzustand nicht zu denken. Aus diesem Grund hat der DBS gegenüber dem vdek die Wichtigkeit der Fortführung weiterer Ausgleichszahlungen bis zum 31.12.2020 zum Ausdruck gebracht. Ursprünglich lehnte der vdek jegliche weitere Zahlung ab, jedoch wird nun nochmals über eine Fortführung bis Ende des Jahres beraten.
Die Beratung findet allerdings erst am 03.11.2020 statt. Sofern es zu weiteren Ausgleichszahlungen kommen sollte, ist davon auszugehen, dass dann eine Nachberechnung von bereits abgerechneten Leistungen für das 4. Quartal ausgeschlossen wird. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, die betreffenden Abrechnungen für das 4. Quartal zunächst auszusetzen, bis eine Einigung hinsichtlich der Ausgleichszahlungen mit dem vdek erzielt wurde.
Sobald es hierzu einen offiziellen Beschluss seitens der Kostenträger gibt, wird der WBRS umgehend informieren.

Fortführung der coronabedingten Sonderregelungen

Die coronabedingten Sonderregelungen (Rehasport im Freien und Online-Rehasport) für den Bereich der gesetzlichen Krankenversicherungen sind bis zum 31.12.2020 verlängert.
Die Deutsche Rentenversicherung hat sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu einer Verlängerung der Regelungen geäußert.

Corona-Verordnung Sport bis 31.01.2021 verlängert

Die Corona Verordnung „Sport“, die ursprünglich Ende September auslaufen sollte, wurde inzwischen bis zum 31.01.2021 verlängert.
Im Zuge dessen gab es ein paar kleine Anpassungen. Darunter ist auch die Zulassung von mehr Zuschauern bei Sportwettkämpfen in Profi-Ligen.
Die aktuelle Corona Verordnung „Sport“ finden Sie unter diesem Link.

Regelung zur Lizenzverlängerung

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat allen Lizenzträgern in der Corona-Krise die Ausnahme eingeräumt, DOSB-Lizenzen, die bis zum 31.12.2020 ungültig werden, auch ohne absolvierte Fortbildung die Lizenz bei Bedarf um ein Jahr zu verlängern.
Rehabilitationslizenzen mit Lizenzgültigkeit 2020 werden vom WBRS automatisiert im System verlängert. Laut den Rahmenrichtlinien des DOSB hat jede/r Lizenzinhaber*in im ersten Ablaufjahr seiner/ihrer Lizenz die Möglichkeit, diese rückwirkend durch den Erwerb von 15 Lizenzpunkten verlängern zu lassen.
Fortbildungsangebote 2021 finden Sie ab Oktober auf der WBRS-Homepage.

(red/wbrs)

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.