Ringen: Neues von den SG Weilimdorfer Aktiven- und Jugendmannschaften

Am vergangenen Sonntag kämpfte der Weilimdorfer Ringernachwuchs in Aalen und in Goldbach

(red/IB) Zu Beginn der Turniersaison standen mit dem Goldbach-Cup im Griechisch-Römischen sowie dem Ostalb-Turnier in Aalen im freien Stil zwei große und stark besetzte Turniere auf dem Plan der Jugendringer der SG Weilimdorf.

Mit Kadir Yilmaz (D-Jugend, 27kg), Konrad Buchholz (D-Jugend, 31kg), Yannik Hanke (C-Jugend, 33kg), Paul Laible (B-Jugend, 44kg) und Marco Hanke (B-Jugend, 48kg) fuhren 5 Weilimdorfer Freistiler nach Aalen. Und alle machten Ihre Sache gut.

Konrad konnte einen Sieg erkämpfen und landete am Ende auf Platz 6. Kadir gelangen sogar 2 Erfolge, was ihm Platz 5 einbrachte. Die Hanke-Brüder errangen jeweils 3 Siege, was für Yannik den undankbaren vierten Platz bedeutete. Sein Bruder Marco hatte mehr Glück, denn trotz einer Niederlage im Pool zog der Wolf ins Finale ein. Dort fand er allerdings im Deutschen Meister Karamjeet Holstein aus Leipzig seinen Bezwinger, durfte sich aber trotzdem über einen zweiten Platz freuen. Paul Laible erkämpfte 4 Siege, musste sich aber im Pool einmal dem Hallbergmooser Topringer Danial Matcovschi geschlagen geben. Das bedeutete Bronze für den Jungen Wolf.

Im Griechisch-Römischen Stil, der eigentlichen Stärke der Weilimdorfer, fuhren mit Anton Buchholz (C-Jugend, 54kg) und Felix Bohn (B-Jugend, 44kg) nur zwei Ringer nach Goldbach. Die älteren Wölfe aus dem Kadettenbereich waren bereits Montagmorgen im Olympiastützpunkt Freiburg zu einem Kaderlehrgang einbestellt und verzichteten deshalb auf einen Start beim Goldbach-Cup.

Doch das tat der Qualität keinen Abbruch. Anton dominierte seine Gewichtsklasse nach Belieben und wurde nach 3 Siegen mit dem ersten Platz belohnt. Auch Felix marschierte durch seine Poolphase mit weiser Weste und nach 3 Siegen traf er im Finale auf den Deutschen Vizemeister Dominic Arnold aus Fahrenbach. Hier zeigte der Wolf eine Topleistung und verwies seinen Kontrahenten mit einem 6:4 Punktsieg auf den zweiten Platz.

Die SG Weilimdorfer Ringer zu Gast beim Goldbach-Cup | Foto: SGW

Die SG Weilimdorfer Ringer zu Gast beim Goldbach-Cup | Foto: SGW

Sieg zum Abschluss der Vorrunde

SV Ebersbach I – SGW I  13:15  /  SV Ebersbach II – SGW II  20:11

Nach zuletzt zwei Niederlagen konnten die Weilimdorfer Ringer zum Abschluss der Vorrunde noch einmal einen Sieg gegen das Team vom SV Ebersbach einfahren.

Dabei lief der Auswärtskampf an vielen Stellen nicht nach den Plänen der Weilimdorfer. So verlor Fliegengewicht Paul Heiderich in der letzten Sekunde gegen Bence Kovács auf Schulter und auch Halbschwergewicht Hikmet Akyol verlor an alter Wirkungsstätte kurz vor Ende des Kampfes gegen den starken Aleksander Wojtachnio.

Stark wieder einmal die jungen Weilimdorfer Maxi Hubl (Schwergewicht) und Lucas Lazogianis (86 kg), die durch technische Überlegenheit siegten. Außerdem nach seinem Ausfall wieder dabei war Alexej Nagorniy, der Jan Seidl in einem packenden Kampf mit 7:6 besiegte. Dazu kamen jeweils 2:0-Punktsiege von den PunktegarantenCatalin Vitel, Feim Gashi und Mark Bühler.

Somit lag die SGW vor den letzten beiden Kämpfen uneinholbar mit 15:5 in Führung, daher waren auch die folgenden Niederlagen von Tomasz Kierpiec und Kevin Schnepf nicht mehr entscheidend. Endstand 15:13 für die SGW.

Mit diesem Sieg steht man mit einer Bilanz von 5:3 Siegen auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz und kann entspannt die Rückrunde angehen. Das heißt auch, dass die Stilarten in den jeweiligen Gewichtsklassen wechseln und mancher Ringer nun eine Gewichtsklasse aufrücken wird, oder aber Gewicht auf eine niedrigere Gewichtsklasse machen wird, um in der angestammten Stilart zu bleiben. Man wird sehen, welche Teams damit am besten zurechtkommen werden.

Die zweite Mannschaft trat ersatzgeschwächt ebenfalls in Ebersbach an und musste sich einer sehr gut eingestellten SV II mit 20:11 geschlagen geben.

Die nächsten Kämpfe lauten wie folgt:
Do. 01.11. ab 15.30: SGW IIKG Kirchheim/Köngen und SGW IKG Fachsenfeld/Dewangen
Sa. 03.11. ab 18.00: KSV Musberg IISGW II und KSV Musberg ISGW I

Mehr Berichte über die Ringer bei SNordsport finden Sie hier.

Mehr Infos auch auf der Website der Weilimdorfer Ringer.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

n/a