Rudern: Stuttgart-Cannstatter Ruderclub eröffnet neuen Indoor-Sportbereich

Nach 2 Jahren Planung und Bau jetzt eröffnet

(red/CS) Der Stuttgart-Cannstatter Ruderclub (StCRC) weiht seinen Indoor-Sportbereich ein. Nach zwei Jahren Planung und Bau freuen sich Mitglieder und Ehrengäste über das tolle Ergebnis. Am Dienstag, 27. Februar, wurde der neue und erweiterte Indoor-Sportbereich des StCRC mit feierlichem Empfang eingeweiht.

Gaby Weber (StCRC Ressort Liegenschaften), Jürgen Krampert (StCRC, Ressort Finanzen), Sportbürgermeister Dr. Martin Schairer, Matthias Gathmann (StCRC, Ressort Sportbetrieb) (vlnr) | Foto: StCRC

Gaby Weber (StCRC Ressort Liegenschaften), Jürgen Krampert (StCRC, Ressort Finanzen), Sportbürgermeister Dr. Martin Schairer, Matthias Gathmann (StCRC, Ressort Sportbetrieb) (vlnr) | Foto: StCRC

Der in die Jahre gekommene Kraftraum war über zwei Jahre kernsaniert und um einen Anbau erweitert worden. Durch die Erweiterung wollte der Verein der gestiegenen Mitgliederzahl gerecht werden und vor allem für den deutlich gewachsenen Jugendbereich zusätzliche Trainingsanreize schaffen. Allein seit Beginn der Planung konnte sich der StCRC über einen Zuwachs von über 100 Mitgliedern freuen.
Der 1. Vorsitzende, Peter Wolfering, bedankte sich herzlich für das Engagement und die Unterstützung aus den eigenen Reihen sowie der Stadt Stuttgart und des württembergischen Landessportbundes. Viel Zuspruch gab es auch aus dem Publikum, darunter Mitglieder, Vertreter des Stadtrates, des Landesruderverbandes und des Sportkreises. Zur feierlichen Einweihung zerschnitt das dreiköpfige Planungsteam des StCRC, unterstützt durch Sportbürgermeister Dr. Martin Schairer, das rote Band und gab damit den neuen Indoor-Sportbereich offiziell für den Sportbetrieb frei.

Martin Maixner (Vorsitzender Sportkreisjugend), Peter Wolfering (1. Vorsitzender StCRC), Michael Bulach (Geschäftsführer Sportkreisjugend) | Foto: StCRC

Martin Maixner (Vorsitzender Sportkreisjugend), Peter Wolfering (1. Vorsitzender StCRC), Michael Bulach (Geschäftsführer Sportkreisjugend) | Foto: StCRC

„Im Winter werden Ruderer stark gemacht“, lautet eine alte Trainerweisheit.
Während Ruderer im Sommer vorwiegend auf dem Wasser Technik und Ausdauer trainieren, wird die Wintersaison genutzt, um Kraft und Ausdauer an Hantel und Ruderergometer zu verbessern. Im vorherigen Kraftraum des StCRC sind unter anderem die U23 Vize-Europameisterin Janika Kölblin und die Vize-Weltmeisterin im Ergometerrudern, Kathleen Kirchhoff, stark geworden. Auch im neuen Fitnessbereich wird der Spitzensport seinen Platz finden.
Auf nun insgesamt 180 m² ist gleichzeitig Platz für bis zu 10 Ruderergometer, einen gut ausgestatteten Kraftbereich und eine große Gymnastikgruppe.

Bericht auf der Website des StCRC.

Mehr Artikel zum Rudersport auf SNordsport gibt es hier.

Mehr Infos auf der Website des Stuttgart-Cannstatter Ruderclubs.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

n/a