Rudern: Stuttgarter Ruderin mit Medaillenchance bei der WM

Janika Kölblin vom Stuttgart-Cannstatter Ruderclub und Partnerin Marie-Christine Gerhardt haben eine realistische Chance auf Edelmetall bei der Weltmeisterschaft in Österreich.

(red/CB) Drei starke Teams fordern Janika Kölblin vom Stuttgart-Cannstatter Ruderclub und ihre Partnerin Marie-Christine Gerhardt vom Ludwigshafener RV bei der WM vom 25.08. bis 01.09.2019 im österreichischen Linz Ottensheim heraus.

Marie-Christine Gerhardt (links) mit Trainer Steffen Jacob und Janika Kölblin (rechts) bei der U23 WM 2018 | Foto: meinruderbild.de

Marie-Christine Gerhardt (links) mit Trainer Steffen Jacob und Janika Kölblin (rechts) bei der U23 WM 2018 | Foto: meinruderbild.de

Die Herausforderer in der erst im letzten Jahr wieder eingeführten Wettbewerbsklasse Leichtgewichts-Zweier (LG2-) sind die USA, Italien und Lettland.

In ihrem ersten Nicht-Juniorenjahr treffen die beiden auf ihnen noch unbekannte, neue Gegner. Die top motivierten U23 Weltmeisterinnen wollen den Favoritinnen aus den USA das Rennen nicht überlassen. Die Vorbereitungsphase mit Trainer Steffen Jacob läuft auf Hochtouren.

Die Weltmeisterschaft ist das größte jährliche Ruder-Weltereignis und das wichtigste der Saison. Im Jahr 2018 wurde bei den Frauen der Leichtgewichts-Zweier ohne Steuerfrau wieder eingeführt. Bereits zwischen 1995 und 2003 wurden hier Weltmeisterschaften ausgetragen.

Die Weltbestzeit liegt bei 07:18.320. Diese haben die Australierinnen Eliza Blair und Justine Joyce bei den World Rowing Championship 1997 in Lac/Aiguebelette in Frankreich aufgestellt.

Mehr Artikel zum Rudersport auf SNordsport gibt es hier.

Mehr Infos auf der Website des Stuttgart-Cannstatter Ruderclubs.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.