Schwimmen: Paukenschlag von SV Cannstatter Kim Herkle

Die 16-Jährige besiegt Katinka Hosszu und qualifiziert sich für die Junioren-EM

(red/MS) Kim Herkle ist beim Euro-Meet in Luxemburg furios ins neue Jahr gestartet. Die gerade 16 Jahre alt gewordene Top-Schwimmerin des SV Cannstatt gewann bei dem mit Stars gespickten Meeting in neuer persönlicher Bestzeit von 2:31,13 Minuten die Bronzemedaille über 200 Meter Brust und ließ dabei unter anderem die ungarische Weltklasseathletin Katinka Hosszu hinter sich.

„Eigentlich habe ich gar nicht gedacht, dass ich gleich so schnell schwimmen kann. Ich bin sehr stolz und glücklich“, sagte Kim Herkle, die mit ihrer Zeit gleichzeitig die Norm für die Junioren-Europameisterschaft im Juli in Kasan knackte. Bei den Wettkämpfen in Russland wird sie erstmals die internationale Meisterschaftsbühne betreten.

„Genau so habe ich mir das vorgestellt. Kim hat frühzeitig den Sack zugemacht. Jetzt können wir in den nächsten Monaten richtig trainieren und langfristig arbeiten – und müssen nicht dauernd an die Qualifikation denken“, sagte ihr Coach, der Landestrainer Farshid Shami. Beeindruckt war auch der neue Bundestrainer Hannes Vitense (Neckarsulm): „Wir freuen uns riesig über Kims Erfolge und den kontinuierlichen Aufbau, den Farshid in Baden-Württemberg leistet.“

Für den SV Cannstatt war der dritte Platz der erste Medaillengewinn beim Klassiker in Luxemburg seit mehr als zehn Jahren. Auch über 100 Meter Brust und 200 Meter Lage erreichte Kim Herkle das offene Finale und schwamm gegen deutlich ältere Konkurrenz nur knapp am Podium vorbei.

Im Punkte-Ranking der Jugend belegte sie zudem Platz zwei hinter der ein Jahr älteren Dänin Thea Blomsterberg. „Sie hat wieder einmal gezeigt, wie unglaublich talentiert sie ist“, sagte Bundestrainer Vitense über die Cannstatterin.

Mehr zum Thema Schwimmen auf SNordsport.

Weiter zur Website des SV Cannstatt.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

n/a