SV Fellbach gewinnt den Bronzenen Stern des Sports

(red/UW) Die „Sterne des Sports“ sind Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport. Der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken zeichnen Sportvereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren. Der SV Fellbach hat sich mit seinem Projekt der Trendsport Academy beim Wettbewerb beworben und die Jury überzeugt.

Die Preisverleihung des Stern des Sports 2018. Im Bild von l.n.r.: Daniel Linert (Volksbank), Udo Wente, Ingrid Kaltenbach (Vorstand), Steffen Baumgartner (Volksbank), Karim El-Azzazy (Leiter Trendsport Academy), Christian Bauer (Vorstand) | Foto: SVF

Die Preisverleihung des Stern des Sports 2018. Im Bild von l.n.r.: Daniel Linert (Volksbank), Udo Wente, Ingrid Kaltenbach (Vorstand), Steffen Baumgartner (Volksbank), Karim El-Azzazy (Leiter Trendsport Academy), Christian Bauer (Vorstand) | Foto: SVF

Das aufgreifen und umsetzen von neuen vielfältigen Angeboten wird als vorbildlich angesehen. Mit den Angeboten wie Parkour, Slackline, Ninja Warriors und vielem mehr spricht der SV Fellbach auch eine Zielgruppe von Jugendlichen an die teilweise nur schwer im Verein zu halten sind. Zusätzlich wurde mit der Veranstaltung Loop in Motion – das Trendsportfestival – das Engagement verdeutlicht.

Der SV Fellbach freut sich über die Preisverleihung, verbunden auch mit einer Spende von 1.500.- €, die in der Filiale der Volksbank in Rommelshausen in feierlicher Atmosphäre durchgeführt wurde. Mit dem Gewinn des bronzenen Sterns hat sich der SVF für den silbernen Stern auf Landesebene qualifiziert.

Mehr zum SV Fellbach bei SNordsport finden Sie hier.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.