Taekwondo: TKD Center mit Topleistung bei der Deutschen Meisterschaft

(red/WK) Vergangenes Wochenende fand in Lünen mit 399 Athleten die Deutsche Meisterschaft im Taekwondo statt, am Samstag gingen die Senioren an den Start am Sonntag die Jugend U18.

Das TKD Center Stuttgart ging am Samstag mit 7 Senioren und Seniorinnen an den Start. Das Teilnehmerfeld bei den Senioren war stark besetzt so dass die Athleten des TKD Centers mit drei Bronzemedaillen den Tag beendet haben. Kim Vivian Kreuzer, Dalibor Topic und Sefa Keles freuten sich über ihren Erfolg.

Der Sonntag war für alle ein besonderer Tag, da Anastazija Pancic es nach langer Verletzungspause schaffen konnte, ganz oben auf dem Siegertreppchen zu stehen. Im ersten Kampf musste sie gegen Hittmann, Mika vom Sv Djk Kolbermoor e.V. ran doch sie ließ nichts anbrennen und gewann souverän 17:8. Im Halbfinale hatte sie es mit einer der Favoritinnen zu tun Dilan Durgun vom Taekwondo Verler Adler, die sie mit 31:23 bezwang. Im Finale traf sie auf Eslem Nur Demir vom Tangun e.V., doch auch hier blieb sie konzentriert und gewann 13:14. Somit hieße es für Anastazija zum ersten Mal Deutsche Meisterin in der Gewichtsklasse bis 46kg.

Leon Kaplan konnte in seiner Gewichtsklasse bis 68kg seinen Titel erfolgreich verteidigen. Im ersten Kampf bezwang er Jesus Alberto Acosta Armengot vom Sc Europa Von 1992 e.V. mit 16:4. Im Viertelfinale kämpfte er gegen Alyamin Samani vom Sportwerk Düsseldorf e.V. und konnte ohne große Gegenwehr mit 28:1 gewinnen. Im Halbfinale punktete er mit 20:9 gegen Berken Pazar vom Ac Ückerath 1961 e.V. und im Finale kämpfte er gegen Elia Antonius Pörsch vom Taekwondo Martial Arts Ingelheim, welches er souverän 32:15 für sich entscheiden konnte. Somit ist er auch im Jahr 2020 Deutscher Meister.

Foto: Tkd Center Stuttgart

Foto: Tkd Center Stuttgart

Kim Vivian Kreuzer ist in die neue Saison mit dem Vizemeistertitel gestartet. Im ersten Kampf bezwang sie Luisa Wirtz vom Taekwondo Swisttal e.V. die sie mit 16:1 bezwang. Im Halbfinale hatte es sie mit der EM-Teilnehmerin Lea Minnie vom Rot Weiß Kiebitzreihe e.V. zu tun die sie 7:0 bezwang. Im Finale das alt bewährte Bild, doch dieses Mal mit dem glücklicheren Ende für Viviana Valentino vom Ksc Leopard Nürnberg. Doch der 2. Platz ließ Kim trotz allem strahlen.

Izem Karadas startete ebenfalls mit dem Vizemeistertitel. Sie kämpfte im Viertelfinale gegen Selen Aydemir vom Taekwondo Club Solingen e.V. und bezwang sie mit 15:7. Im Halbfinale hatte sie es mit Inga Schleußinger vom Vfl Lintorf e.V. zu tun die sie aber souverän mit 12:2 bezwang. Im Finale traf sie auf Adiba Asimi vom Tangun e.V. der sie sich nach gutem Kampf 11:5 geschlagen geben musste.

Ebenfalls Deutscher Vizemeister wurde Atila Kaplan. Er hatte es im Halbfinale mit Victor Husrev vom Taekwondo Axel Müller e.V. zu tun, den er mit 6:4 bezwang. Im Finale stand er einem alten bekannten gegenüber, Daniel Drosdowski vom Bsv. Friedrichshafen e.V., welches er nach gutem Kampf mit 14:6 abgeben musste.

Dalibor Topic stand ebenfalls auf dem Treppchen, er konnte sich trotz Verletzung über den 3. Platz freuen. Im ersten Kampf Kaan Gümüs vom Tkd Center Iserlohn e.V. den er ohne große Gegenwehr 14:1 bezwang. Im Viertelfinale kämpfte er gegen Fabio Bäuerle vom Taekwondo Lebach e.V. den er 17:4 schlagen konnte. Im Halbfinale musste er nach einem Stand von 3:0 verletzungsbedingt aufgeben und machte Noah Chan vom 1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 den Weg frei fürs Finale.

Weitere gute Kämpfe sahen wir von Tamara Markovic, Suzana Topic und Darko Zivkovic. Mit diesen Erfolgen der Junioren konnte der Titel der besten Mannschaft erfolgreich verteidigt werden.

Hier kommen Sie zu den Ergebnissen der DM 2020.

Mehr Kampfsport auf SNordsport.

Weiter zur Website des TKD Center Stuttgart.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.