Tanzen: TSZ Feuerbach in Belgien und Österreich

WDSF Sen. III Standard in Antwerpen: Ehepaare Rommel und Klein im Semifinale

(red/DN) Drei TSZ-Paare zog es am Sonntag 10. Februar 2019 nach Antwerpen, um ein WDSF-Turnier mit insgesamt 54 Paaren zu tanzen. Albert und Andrea Rommel, Siggi und Maria Klein sowie Alexander und Gisela Schürmann. Während Alexander und Gisela bereits nach der Vorrunde ausschieden, schafften es Albert und Andrea und Siggi und Maria bis ins Semifinale, das noch mit Paaren aus 7 Nationen besetzt war. Albert und Andrea verpassten mit dem 8. Platz knapp das Finale. Siggi und Maria erreichten den 13. Platz.

Der TSZ Feuerbach war mit 3 Paaren in Antwerpen vertreten | Foto: TSZ

Der TSZ Feuerbach war mit 3 Paaren in Antwerpen vertreten | Foto: TSZ

Tanzen unter der Glaskuppel – WDSF-Turniere in Vösendorf bei Wien

(red/DN) Am Wochenende 16./17.02.2019 wurde erstmals in Vösendorf bei Wien der Austrian Pyramid Cup ausgetragen und zahlreiche Paare folgten der Einladung. Das Turnier unter der rund 40 Meter hohen Glaspyramide brachte eine besondere Atmosphäre für die Paare und aufgrund des schönen Wetters ein paar Wertungsrichter mit Sonnenbrille ins Schwitzen – ein ungewohntes aber nachvollziehbares Bild.

V.l.n.r.: Siggi Klein, Maria Klein, Ramona Spengemann, Sven Spengemann | Foto: TSZ

V.l.n.r.: Siggi Klein, Maria Klein, Ramona Spengemann, Sven Spengemann | Foto: TSZ

Für das TSZ machten sich Siggi und Maria Klein sowie Sven und Ramona Spengemann auf den Weg. Nach einer kurzen Nacht – der Wecker klingelte bereits um 3:30h – starteten Siggi und Maria am Samstagmittag in ihr erstes Turnier des Wochenendes, der Sen. III S-Standard. Insgesamt waren 62 Paare am Start und die Beiden meisterten souverän die Vorrunde. Auch die zweite Runde lief problemlos, und es folgte der Einzug in die 24er-Runde. Hier siegte leider die Müdigkeit und die beiden verpassten mit dem geteilten 17. Platz den Einzug ins Semifinale.

Im Anschluss waren am frühen Samstagabend dann die 37 Paare der Senioren II S-Standard dran. Sven und Ramona präsentierten sich trotz Trainingsrückstand gut und gaben auf dem Weg ins Viertelfinale nur wenige Kreuze ab. Auch in der zweiten Runde wussten die Beiden mit der gezeigten Leistung das Wertungsgericht zu überzeugen und verpassten als drittbestes deutsches Paar mit Platz 13 den Einzug ins Semifinale nur denkbar knapp.

Bereits am Sonntagmorgen fanden sich Siggi und Maria Klein zum zweiten Turnier des Wochenendes wieder auf dem Parkett unter der Pyramide ein. Das Turnier wurde mit 53 Paaren ausgetragen und wieder zogen die beiden mühelos in die nächste Runde ein. Irgendwie lief der zweite Tag viel besser und so war nach der 48er- und der 24er-Runde der Einzug ins Semifinale perfekt. Hier tanzten die beiden als drittbestes deutsches Paar auf den 13. Platz.

Im Mittagsblock fand das Turnier der Senioren II S-Standard statt – am Sonntag mit 33 Startern. Sven und Ramona qualifizierten sich klar für die 24er-Runde, die an diesem Tag mit 25 Teilnehmern getanzt wurde. In dieser Runde tanzten die Beiden auf den geteilten 17. Platz.

Mehr Tanzsport auf SNordsport gibt es hier.

Die Website des TSZ Stuttgart-Feuerbach finden Sie hier.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.