TEC Waldau: Gelungene Einweihungsfeier der Eduardo Garcia Halle

Die neue Tennishalle, die Eduardo Garcia Halle, des TEC Waldau Stuttgart wurde am Wochenende eingeweiht

(red/TB) Die neue Dreifeld-Tennishalle des TEC Waldau Stuttgart wurde am Freitag, 6. Oktober 2017 bei einer sehr gelungenen Feier mit über 200 Gästen eingeweiht und trägt den Namen Eduardo Garcia Halle.

Die Veranstaltung begann kurz vor 15.30 Uhr mit der spektakulären Anlieferung des Schlüssels aus der Luft. Fallschirmspringer Klaus Renz trotzte den nicht optimalen Wetterbedingungen und landete wie geplant pünktlich auf Platz 2 der Tennisanlage des TEC Waldau Stuttgart, um den Schlüssel zunächst in Anwesenheit des Ersten Vorsitzenden Christoph von Eynatten und Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle an Generalunternehmer Rainer Walser von der Firma Franz Walser Holzbau GmbH zu übergeben. Rechtzeitig zur Landung kam sogar für einige Minuten die Sonne heraus, um diesen feierlichen Moment zu würdigen. Musikalisch umrahmt wurde dieser Akt sowie die weitere Veranstaltung zunächst von Toba & Pheel, die den ersten Teil des Events mit Freestyle und Beatbox begleiteten.

Thomas Bürkle und Christoph von Eynatten, mit Moderator Sascha Bandermann und Barbara Rittner (Foto: Antoine Le Minh)

Thomas Bürkle und Christoph von Eynatten, mit Moderator Sascha Bandermann und Barbara Rittner (Foto: Antoine Le Minh)

Moderator Sascha Bandermann begrüßte nach dem Gang in die neue Tennishalle die Gäste und übergab an den Ersten Vorsitzenden des TEC, Christoph von Eynatten, der sich in seinem Grußwort bei allen am Bau beteiligten Firmen und Institutionen für die hervorragende Arbeit und die Einhaltung des ambitionierten Zeitplanes bedankte. „Hierbei geht ein besonderer Dank an das Amt für Sport und Bewegung unter der Leitung von Günther Kuhnigk, das uns in den letzten zwei Jahren stets sehr positiv mit Rat und Tat zur Seite stand. Mit Rainer Walser haben wir einen großartigen Projektpartner gewonnen, der mit viel Engagement außergewöhnliches geleistet hat.“, so Christoph von Eynatten. „Es freut uns natürlich sehr, dass wir mit dem Degerlocher Waldau-Mitglied Eduardo Garcia einen Namensgeber für die Halle gewinnen konnten.“, so der Erste Vorsitzende weiter. Ein weiterer Dank ging an Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle für die großartige Organisation der Einweihungsfeier.

Besonders freute sich von Eynatten darüber, dass auch die Kultus- und Sportministerin des Landes Baden-Württemberg, Frau Dr. Susanne Eisenmann, bei dieser Feier anwesend war. Er betonte, dass Frau Dr. Susanne Eisenmann als damalige Sportbürgermeisterin ein wichtiger Impulsgeber für dieses Projekt war. Diese würdigte in ihrem Grußwort die Bemühungen und Anstrengungen des Clubs in allen Bereichen und gratulierte zur gelungenen Umsetzung des Projektes. Ganz besonders würdigte sie auch Waldau-Mitglied Eduardo Garcia ein, dessen Namen die neue Halle nun tragen wird. „Personen wir Eduardo Garcia braucht der Stuttgarter Sport. Ohne ihn wären viele Dinge so nicht möglich. Wir alle haben ihm sehr viel zu verdanken.“, so Eisenmann in ihrer Ansprache.

Günther Kuhnigk, Leiter des Amtes für Sport und Bewegung, freute sich in seinem Grußwort für den TEC Waldau aber auch für die Stadt Stuttgart über die schnelle Umsetzung des Bauprojektes. „Hier ist in kürzester Zeit etwas ganz Besonderes entstanden, auf das alle Beteiligten sehr stolz sein können. Ich freue mich für die Stadt Stuttgart und den TEC Waldau, der mit einer Dreifeld-Halle, die nach den modernsten energetischen Geschichtspunkten gebaut wurde, sehr optimistisch in die Zukunft blicken kann.“, so Günther Kuhnigk.

Für den Sportkreis Stuttgart lobte Präsdient Fred Stradinger in seinem Grußwort die ausgezeichnete Jugendarbeit des TEC Waldau, die in Zukunft weiter ausgebaut werden kann. „In diesem Club stimmt das Miteinander und das Clubleben, was mit dieser neuen Halle noch weiter intensiviert werden kann. Die Voraussetzungen hier sind ausgezeichnet, auch die Außendarstellung des Clubs durch das ausgezeichnete Waldau-Magazin ist beispielhaft.“, so Stradinger weiter.

Vor der offiziellen Schlüsselübergabe von Rainer Walser an den Club folgte ein dreiminütiger Film über die Bauzeit von April bis Oktober 2017. Waldau-Mitglied Felix Hahn sorgte mit dieser kurzen aber eindrucksvollen Demonstration für einen weiteren Höhepunkt der Veranstaltung. Anschließend übergab Rainer Walser Christoph von Eynatten offiziell den Schlüssel und die beiden bislang mit einem großen Vorhang verdeckten Plätze wurden feierlich enthüllt.

„Ich bedanke mich beim Club für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ebenso möchte ich meinem Team danken, das im letzten halben Jahr auf der Waldau einen herausragenden Job gemacht hat.“, so Rainer Walser. Letzter Redner war Eduardo Garcia, der seit 34 Jahren Clubmitglied beim TEC Waldau ist und dem die Unterstützung dieses Projektes eine absolute Herzenssache ist. Für seine Verdienste um den Sport und den Degerlocher Traditionsclub erhielt der Unternehmer aus den Händen von Christoph von Eynatten die Ehrennadel des TEC Waldau in Gold.
„Die heutigen Ansprachen haben mich sehr bewegt. Hier ist eine sehr schöne Halle entstanden. Es freut mich sehr, dass ich meinen Teil dazu beitragen konnte.“, so ein sichtlich gerührter Eduardo Garcia in seiner Ansprache.

Gelungene Einweihung. Die Coaches Jasmin Wöhr und Danijel Krajnovic mit Susi Fortun-Lohrmann, Laura Schaeder, Moritz Dettinger, Geschäftsführer Thomas Bürkle, Schiedsrichter Jochen Knobel, Yannick Maden, Michael Berrer, Carmen Schultheiss und den Ballkindern. (Foto: Antoine Le Minh)

Gelungene Einweihung. Die Coaches Jasmin Wöhr und Danijel Krajnovic mit Susi Fortun-Lohrmann, Laura Schaeder, Moritz Dettinger, Geschäftsführer Thomas Bürkle, Schiedsrichter Jochen Knobel, Yannick Maden, Michael Berrer, Carmen Schultheiss und den Ballkindern. (Foto: Antoine Le Minh)

Petra und Dr. Eduardo Garcia mit Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle und dem Ersten Vorsitzenden Christoph von Eynatten (Foto: Antoine Le Minh)

Petra und Dr. Eduardo Garcia mit Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle und dem Ersten Vorsitzenden Christoph von Eynatten (Foto: Antoine Le Minh)

Vorhang auf... (Foto: Antoine Le Minh)

Vorhang auf... (Foto: Antoine Le Minh)

Schlüsselübergabe von Generalunternehmer Rainer Walser an den Ersten Vorsitzenden Christoph von Eynatten. (Foto: Antoine Le Minh)

Schlüsselübergabe von Generalunternehmer Rainer Walser an den Ersten Vorsitzenden Christoph von Eynatten. (Foto: Antoine Le Minh)

Frau Dr. Susanne Eisenmann, Kultus- und Sportministerin des Landes Baden-Württemberg, bei ihrem Grußwort (Foto: Antoine Le Minh)

Frau Dr. Susanne Eisenmann, Kultus- und Sportministerin des Landes Baden-Württemberg, bei ihrem Grußwort (Foto: Antoine Le Minh)

Fallschirmspringer Klaus Renz (rechts) übergab nach einem spektakulären Sprung den Schlüssel in Anwesenheit von Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle und dem Ersten Vorsitzenden Christoph von Eynatten an den Projektplaner Rainer Walser (Foto: Antoine Le Minh)

Fallschirmspringer Klaus Renz (rechts) übergab nach einem spektakulären Sprung den Schlüssel in Anwesenheit von Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle und dem Ersten Vorsitzenden Christoph von Eynatten an den Projektplaner Rainer Walser (Foto: Antoine Le Minh)

Thomas Bürkle und Christoph von Eynatten, mit Moderator Sascha Bandermann und Barbara Rittner (Foto: Antoine Le Minh)

Thomas Bürkle und Christoph von Eynatten, mit Moderator Sascha Bandermann und Barbara Rittner (Foto: Antoine Le Minh)

Mit Susi Fortun-Lohrmann, Laura Schaeder, Neuzugang Carmen Schultheiss, Michael Berrer, Moritz Dettinger und Yannick Maden hatten dann gleich sechs Akteure die Möglichkeit, die hochmoderne Tennishalle mit einem Schaukampf einzuweihen. Hierbei handelt es sich um klangvolle Namen aus der Waldau-Geschichte, die auf zahlreiche Erfolge und Meistertitel zurückblicken können. „Die Halle ist ein echtes Schmuckstück und der Boden ist sehr gut zu spielen.“, kommentierte die Laura Schaeder, die seit fünf Jahren für den TEC spielt, den Hallenboden. „Es hat Spaß gemacht und ist eine Riesenaufwertung für den Club.“, ergänzte Yannick Maden, das Waldau-Aushängeschild bei den Herren.

Nach dem Schaukampf endete der offizielle Teil dieser gelungenen Einweihungsfeier, die dann bei musikalischer Untermahlung von DJ Jochen Knobel und angeregten Gesprächen bis in die späten Abendstunden fortgesetzt wurde.

Alle SNordsport-Artikel zum Thema Tennis

Weitere Informationen gibt es auf der Website des TEC

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

n/a