Tennis: 1. und 2. Damenbundesliga für die Saison 2020 komplett abgesagt

DTB beendet die Saison 2020

(red/TB) Aufgrund der aktuellen Lage hat der Deutsche Tennis Bund (DTB) heute die Saison der ersten und zweiten Bundesliga Damen, deren Beginn am 3. Mai 2020 vorgesehen war, abgesagt.

Archivbild Tennis

Archivbild Tennis | Image by StockSnap from Pixabay

Die Bundesliga wird auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen, da dies momentan einfach nicht planbar ist. Die Entscheidung einer Absage für den Zeitpunkt Mai / Juni 2020 war alternativlos und somit in der jetzigen Situation richtig.

„Wir bedauern diese Entscheidung für unsere Spielerinnen, zumal wir in diesem Jahr einen neuen Weg mit einigen jungen Talenten geplant hatten. Die aktuelle Lage in der Welt lässt jedoch leider keine andere Entscheidung zu.
Wir hoffen sehr, nach dieser Krise im kommenden Jahr in unsere dann 25. Bundesligasaison gehen zu können. Jetzt steht zuerst die Gesundheit aller im Vordergrund.“, so Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle nach der Absage durch den DTB, die eigentlich überfällig war.

Auch vom Teamchef des amtierenden deutschen Meisters TeamLadival TC Bad Vilbel Marcello Craca kommen ähnliche Aussagen. „Es tut mir sehr leid für alle Beteiligten, egal ob Spielerinnen, Verein, Helfer oder Zuschauer. Alle haben sich so gefreut auf die zweite Bundesligasaison, doch angesichts der Lage, die wir im Augenblick haben, war eine andere Entscheidung leider nicht möglich.“

Weitere Infos lesen Sie auch auf www.damen-tennisbundesliga.de

Ergänzung durch das DTB-Präsidium:

Der DTB beschließt, die 1. und 2. Damenbundesliga für die Saison 2020 komplett abzusagen. Daraus folgt, dass es weder Auf – noch Absteiger in die Damen Bundesliga geben wird. Eine Aufnahme von Mannschaften aus der Regionalligen außerhalb der Aufstiegsregelungen wird nach dem Ende der Saison im Rahmen der DTB WSO geprüft.

Mehr Tennis bei SNordsport lesen Sie hier.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des TEC

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.