Tennis: Das Halbfinale der Int. Württ. Meisterschaften ohne deutsche Beteiligung

(red/WTB) Mit Julia Wachaczyk (TC Union Münster) scheiterte gestern die letzte von insgesamt sechs deutschen Spielerinnen, die beim internationalen Turnier im Rahmen der German Master Series by Wilson im Hauptfeld in Stuttgart-Stammheim am Start waren.

Nach den Viertelfinalpartien bei den Internationalen Württembergischen Meisterschaften der Damen im Bundesstützpunkt und Landesleistungszentrum des Württembergischen Tennis-Bundes steht fest, die Siegerin im Einzel kommt entweder aus Österreich, Rumänien, Lettland oder Finnland.

Als letzte Deutsche verabschiedete sich Julia Wachaczyk aus diesem Kreis nach ihrer 6:7, 6:7-Niederlage gegen Sinja Kraus (AUT). Die erst 16-Jährige aus der Alpenrepublik trifft somit morgen nach ihrem Sieg gegen die an vier gesetzte Wachaczyk erneut auf eine gesetzte Spielerin. Gegen die Nummer eins des Feldes Laura-Iona Andrei (ROU), die die Schweizerin Joanne Zuger mit 7:6, 6:2 bezwang, wird die Aufgabe aber noch etwas schwerer.

Die zweite Halbfinalpartie bestreiten Anastasia Kulikova (FIN) und Daniela Vismane (LAT). Die an drei gesetzte Finnin hatte im Viertelfinale gegen Agnes Bukta (HUN), an sechs gesetzt, klar mit 6:1, 6:3 gewonnen und die an sieben gesetzte Lettin schaltete nach drei spannenden Sätze die Nummer zwei des Feldes, Eleonora Molinaro (LUX), mit 6:2, 4:6, 6:3 aus.

Bei der 17. Auflage der Internationalen Württembergischen Meisterschaften stehen heute die Halbfinalpartien auf dem Programm. Spielbeginn bei der mit 15.000 Dollar dotierten Veranstaltung der ITF World Tennis Tour ist um 10.00 Uhr und wie an allen Tagen ist der Eintritt für die Zuschauer frei. Die Endspiele im Einzel und Doppel finden dann am Samstag ab 11.00 Uhr statt. Es hängt dabei von den heutigen Ergebnissen ab, in welchem Wettbewerb zuerst um den Titel gespielt wird.

Alle Informationen, Ergebnisse etc. gibt es hier.

Mehr Tennis auf SNordsport.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

n/a