Volleyball: ASV Botnang siegt im Duell der Ungeschlagenen

(red/TR) Nachdem die Volleyballer des ASV Botnangs am vergangenen Spieltag bereits die zweite Spielabsage erhielten und nicht in Ludwigsburg antraten, stand mit dem dritten Saisonspiel erneut ein Heimspiel vor der Türe. Gegner dieses Mal war kein anderer als der Bundesligaabsteiger aus Rottenburg. Beide Teams waren noch ungeschlagen im kurzen Verlauf der aktuellen Saison. Den Botnanger Keilern gelang es diese Serie der Gäste zu durchbrechen und sich mit einem 3:0-Erfolg (25:23, 25:21, 25:19) die nächsten drei Punkte zu sichern.

Das Spiel startete insgesamt sehr ausgeglichen und beide Mannschaften schenkten sich keinen Zentimeter. Man konnte erkennen, dass zwei ungeschlagene Teams aufeinandertreffen und niemand seine Serie leicht hergeben möchte. Zur Mitte des ersten Satzes wurden die Gäste dann stärker und die ASV-Trainer Masic und Schau musste alle Register ziehen um entgegenzuhalten. Neben einer Auszeit beim Stand von 11:13 wechselte das Trainergespann im Anschluss fünf Mal. Das Team fand wieder den Anschluss, konnte aber nicht ausgleichen. Eine Aufschlagserie von Mittelblocker Roman Hoff brachte in der Endphase des Satzes dann die erhoffte Wende. Von 18:21 drehten die Keiler den Satz auf 22:21 und machen mit dem ersten Satzball zum 25:23 nervenstark den Sack zu.

Dirk Mehlberg wurde MVP beim Sieg gegen seinen Ex-Verein | Foto: Nils Wüchner

Dirk Mehlberg wurde MVP beim Sieg gegen seinen Ex-Verein | Foto: Nils Wüchner

Der zweite Satz startete erneut ausgeglichen und wieder gelang es Rottenburg kurzfristig einige Punkte davonzuziehen. Die Mannschaft um den an diesem Tag sehr starken MVP Dirk Mehlberg schaffte vor allem durch gute Block- und Abwehrarbeit die Wende und konnte zur Mitte des Satzes in Führung gehen. In der Folge gelang es ihnen den Druck im Aufschlag zu erhöhen und diesen Vorsprung somit auszubauen. Auch eine Auszeit und ein Doppelwechsel der Gäste konnten keine Wende mehr herbeiführen und der zweite Durchgang ging mit 25:21 an die Heimmannschaft.

Um im dritten Satz nicht in eine ähnliche Situation zu geraten wie beim letzten Saisonspiel gegen Stuttgart, starteten die Jungs aus dem Stuttgarter Norden sehr zielstrebig und konzentriert. Schnell war eine fünf Punkte Führung durch gute Aufschläge von Roman Hoff und ein variables Umschaltspiel über die beiden Außenangreifer Marian Epple und Dirk Mehlberg herausgespielt. Den Keilern gelang es die Konzentration weiter hochzuhalten, wodurch die den TVR immer wieder zu Fehlern zwingen und die Führung auf acht Punkte ausbauen konnten. Diesen Vorsprung ließen sich die neuen Tabellenführer der dritten Liga Süd nicht mehr nehmen und beendeten den dritten Satz mit 25:19. Durch den 3:0-Erfolg bleiben die Keiler damit weiter ohne Punktverlust und die heimische BSH entwickelt sich erneut zu einer wahren Festung.

Sofern es die aktuelle Lage zulässt, könnte es kommendes Wochenende zur ersten Auswärtsfahrt der Saison kommen. Beim TV Feldkirchen will der Aufsteiger dabei beweisen, dass er auch in der Fremde erfolgreich sein kann und völlig zurecht noch ungeschlagen an der Spitze der Tabelle steht.

Mehr Volleyball bei SNordsport finden Sie hier.

Mehr Informationen dazu finden Sie auch auf der Website der ASV-Volleyballer.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.