Volleyball: ASV Botnang startet erfolgreich in Liga 3

Volleyball: Auftaktsieg trotz holprigem Start

ASV Botnang – USC Freiburg   3:1 (37:35, 23:25, 25:21, 25:19)

(red/TR) Die Drittligaaufsteiger des ASV Botnang haben sich in ihrem ersten Saisonspiel der Saison 2020/2021 mit 3:1 gegen den Mitaufsteiger aus Freiburg durchgesetzt. Dabei war es alles andere als ein reibungsloses Spiel und vor allem im ersten Satz war einiges an Spannung geboten. Schlussendlich machten vor allem die Konsequenz im eigenen Angriffssspiel und eine gute Feldabwehr am Ende den Unterschied zugunsten der Jungs aus dem Stuttgarter Norden.

Im ersten Durchgang starteten die Jungs unter Neucoach Stjepan Masic stark und ließen dem badischen Konkurrenten keine Chance. Schnell erspielten sich die Keiler eine fünf Punkte Führung und bauten diese gegen Ende des Satzes sogar auf sieben Punkte aus. Dann allerdings lief auf Seiten der Stuttgarter plötzlich nichts mehr zusammen und Freiburg konnte mit einem 7:0-Lauf zum 22:22 ausgleichen. Es entwickelte sich ein extrem enger Kampf auf Augenhöhe, welcher deutlich in die Verlängerung ging. Da das Wechselkontingent von Coach Masic bereits ausgeschöpft war, musste die Formation auf dem Feld die Nerven behalten und den Satz nach Hause bringen. Erst beim Stand von 37:25 gelang es den Botnanger Jungs, den Satz zuzumachen und mit 1:0 in Führung zu gehen.

„Drittligamannschaft" des ASV Botnang: h.v.l.: Ferdinand Gerstenberger, Dirk Mehlberg, Lukas Beckebans, Elvis Seric, Jan Lukas Schindler, Marc Mundt, Joshua Rauber, Tim Riegert, Christian Copf; v.v.l.: Ralf Rombach (Teammanager), Roman Hoff, Lennart Pfaller, Daniel Schön, Raphael Sturm, Marian Epple, Johannes Wenzelburger, Stjepan Masic (Trainer), Frank Schau (Co-Trainer); Es fehlt: Nick Schulz“, Urheber: Glenda Dobnig und Felix Ischinger

„Drittligamannschaft“ des ASV Botnang: h.v.l.: Ferdinand Gerstenberger, Dirk Mehlberg, Lukas Beckebans, Elvis Seric, Jan Lukas Schindler, Marc Mundt, Joshua Rauber, Tim Riegert, Christian Copf; v.v.l.: Ralf Rombach (Teammanager), Roman Hoff, Lennart Pfaller, Daniel Schön, Raphael Sturm, Marian Epple, Johannes Wenzelburger, Stjepan Masic (Trainer), Frank Schau (Co-Trainer); Es fehlt: Nick Schulz“, Urheber: Glenda Dobnig und Felix Ischinger

In den zweiten Satz konnten die Botnanger den Schwung des Satzgewinns dann aber nicht so richtig mitnehmen. Die komplette Spieldauer über lief man einem knappen Rückstand hinterher und auch taktische Wechsel brachten nicht die erhoffte Wende. So war es die logische Konsequenz, dass die Gäste unspektakulär und trotzdem knapp mit 25:23 zum 1:1 ausglichen.
Der Ehrgeiz der Heimmannschaft war nun aber wieder geweckt. Im ersten Drittligaspiel in der Geschichte des Vereins und vor eigenem Publikum wollte sich keiner der 14 Spieler den Schneid abkaufen lassen. Dementsprechend mutig spielten sie zur Mitte des dritten Satzes auf und brachten damit das Momentum wieder auf ihre Seite. Vor allem die Hereinnahme von Neuzugang Marc Mundt auf der Außenangreiferposition brachte dabei Sicherheit in den Annahmeverbund um den starken neuen Libero Daniel Schön. Außerdem konnte das Team sich auf die Souveränität von Dirk Mehlberg im Angriff verlassen und den Durchgang mit 25:21 für sich entscheiden.
Das Team von Kapitän und MVP Lukas Beckebans hatte jetzt seinen Rhythmus gefunden und ließ im vierten Satz nichts mehr anbrennen. Mit 25:19 entschieden die Keiler den Satz und damit das Spiel für sich. An dieser Stelle allerdings auch nochmal gute Besserung an Raphael Schieting vom USC Freiburg, der sich kurz vor Ende des Spiels verletzte.

Die Jungs des ASV Botnang feierten damit einen gelungenen Einstand in ihre erste Drittligasaison und bedanken sich auch nochmal bei allen treuen Fans, die trotz der schwierigen Situation den Weg in die Halle gefunden haben und bei allen, die zu Hause die Daumen gedrückt haben.
Weiter geht es für die Rotte bereits am kommenden Wochenende am Schwäbischen Meer gegen den USC Konstanz, wo es für Neuzugang Marc Mundt zu einem Wiedersehen mit seinem alten Team kommen wird. Das nächste Heimspiel in der BSH ist am Samstag den 26.09.2020 um 19 Uhr gegen den TSV G.A. Stuttgart. Wieder einmal gilt: Wer vor Ort zuschauen möchte, der sollte seine Karte(n) am besten im Vorhinaus per Instagram oder per Mail an keilertickets@web.de reservieren.

Für den ASV Botnang: Lukas Beckebans, Marc Mundt, Roman Hoff, Marian Epple, Elvis Šerić, Raphael Sturm, Jan Lukas Schindler, Ferdinand Gerstenberger, Dirk Mehlberg, Nick Schulz, Christian Copf, Daniel Schön, Tim Riegert, Lennart Pfaller

Mehr Volleyball bei SNordsport finden Sie hier.

Mehr Informationen dazu finden Sie auch auf der Website der ASV-Volleyballer.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.