Volleyball 3. Liga: ASV Botnang setzt sich im Lokalderby durch

Volleyball: Botnanger Volleyballer setzen sich im Stuttgart-Derby gegen den TSV G.A. Stuttgart durch

ASV Botnang – TSV G.A. Stuttgart  3:1 (25:12, 25:21, 20:25, 25:22)

(red/TR)  Im zweiten Saisonspiel der 3. Liga Süd, das zugleich auch direkt das zweite Heimspiel für die Volleyballer des ASV Botnang war, gewann die Mannschaft von Coach Masic gegen den benachbarten TSV G.A. Stuttgart in vier Sätzen mit 3:1. Vor allem die mannschaftliche Stärke brachte den Keilern an diesem Tag die entscheidenden Vorteile.

Grund zum Jubeln für die Volleyballer des ASV Botnang – hier: Marian Epple, Dirk Mehlberg und Elvis Šerić | Foto: Nils Wüchner

Grund zum Jubeln für die Volleyballer des ASV Botnang – hier: Marian Epple, Dirk Mehlberg und Elvis Šerić | Foto: Nils Wüchner

Mit einer kleinen Veränderung in der Aufstellung gingen die Botnanger in das prestigeträchtige Duell: Auf der Zuspielposition bekam Tim Riegert seine Chance, anstelle von Kapitän Lukas Beckebans. Die Mannschaft wurde durch diese Veränderung allerdings nicht beeinträchtigt, ganz im Gegenteil. Das Team startete furios in Satz eins und machte schnell klar, wer Herr im Ring ist. Vor allem über den späteren MVP Elvis Šerić punktete das Team nach Belieben. Und so konnte auch eine frühe Auszeit der Gäste beim Stand von 5:10 keine Wende bringen und der erste Durchgang ging deutlich mit 25:12 an die Keiler.
Nach einem so erfolgreichen ersten Spielabschnitt ist es oft schwierig, das Tempo weiter hochzuhalten und so kam es, dass sich Satz zwei zu einer engen Angelegenheit entwickelte. Die meiste Zeit über liefen die Botnanger dabei einem oder zwei Punkten hinterher. Zur Mitte des Satzes brachte die Hereinnahme von Lukas Beckebans den Gastgebern dann allerdings einen kleinen Schub, welcher zum Ende des Satzes in einen 21:20-Vorsprung mündete. Ein Ass vom wieder eingewechselten Tim Riegert und ein krachender Block von Mittelblocker Ferdinand Gerstenberger ebneten schließlich endgültig den Weg für einen erneuten Satzgewinn. Mit 25:21 ging auch Satz zwei an die Keiler.

Im dritten Abschnitt entwickelte sich wieder ein ähnliches Bild auf Seiten der Botnanger. Die meiste Zeit liefen die Gastgeber einem knappem Rückstand hinterher, der auch durch verschiedene Wechsel nicht gedreht werden konnte. Der Satz ging mit 20:25 an das Team des TSV. Im vierten Durchgang drohte bereits ein ähnliches Szenario, doch angefeuert durch eine lautstarke Bank und angetrieben durch eine Aufschlagserie von Dirk Mehlberg, drehten die Keiler einen Vier-Punkte-Rückstand beim Stand von 3:7 zu einem 8:7-Vorsprung. Die Gegenwehr der Gäste erhielt dadurch einen Dämpfer und der Erfolg der Heimmannschaft war zum Greifen nah. Mit einem kleinen Vorsprung retteten die Botnanger den Satz und damit das Spiel ins Ziel (25:22).

Nach dem erfolgreichen Derby steht nun ein Wochenende Pause auf dem Programm, bevor es am 10.10. zum nächsten Derby kommt und zwar auswärts beim MTV Ludwigsburg.

Der Kader des ASV Botnang:
Lukas Beckebans, Marc Mundt, Roman Hoff, Marian Epple, Elvis Šerić, Raphael Sturm, Jan Lukas Schindler, Ferdinand Gerstenberger, Dirk Mehlberg, Nick Schulz, Daniel Schön, Tim Riegert, Lennart Pfaller, Johannes Wenzelburger

Mehr Volleyball bei SNordsport finden Sie hier.

Mehr Informationen dazu finden Sie auch auf der Website der ASV-Volleyballer.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.