Volleyball: TV Cannstatt Herren in Endrunde des Bezirkspokals

Die Herren 1 des TV Cannstatt-Volleyball spielen in der Endrunde des Bezirkspokals Ost

Der größte Erfolg seit 20 Jahren soll mit dem Pokalgewinn gekrönt werden

(red/GS) Das Herren 1-Team von TV Cannstatt-Volleyball spielt in der am 27.04.2019 ab 13 Uhr in Stuttgart-Botnang beginnenden Endrunde des Bezirkspokals Ost des Volleyball-Landesverbands Württemberg.

Spielplan der Halbfinals (finden parallel statt):

SV Remshalden 2 (Platz 6 Bezirksliga-Nord) - ASV Botnang 2 (Platz 2 Be-Nord)
TV Cannstatt (Platz 3 Be-Nord) - SG MADS Ostalb III (Platz 7 Be-Ost)

Endspiel: Gewinner der Halbfinale

Ort: BSH Botnang, Kauffmannstraße 39, 70195 Stuttgart-Botnang

Spielszene des TV Cannstatt im Ligabetrieb | Foto: TVC

Spielszene des TV Cannstatt im Ligabetrieb | Foto: TVC

Die Volleyball-Herren 1 des TV Cannstatt stehen damit am vorläufigen Endpunkt einer seltenen Erfolgsserie.
Sie formierten sich in der Saison 2016/2017 neu in der B-Klasse, wurden ungeschlagener Tabellenführer und Aufsteiger in die A-Klasse. Dort setzten sie 2017/2018 ihre Erfolgsserie ununterbrochen fort und wurden – bei nur einem Spielverlust – wieder Tabellenführer und Direktaufsteiger in die Bezirksliga. Selbst in der jetzt zu Ende gegangenen Saison 2018/2019 wurden sie Dritter, nur einen Rang hinter dem Relegationsplatz, den sie aufgrund zweier verlorener Spielen verpassten.

Im parallel ausgetragenen Pokalwettbewerb ließen sie dafür ’nichts anbrennen‘, gewannen selbst gegen so renommierte Gegner wie den TSV Allianz Stuttgart. Mit dem Einzug in die Endrunde des Pokals stehen sie vor dem größten Erfolg eines Teams von TV Cannstatt-Volleyball seit mindestens 20 Jahren.

Das Team ist zuversichtlich, mindestens das Finale zu erreichen. Selbst für den Finalsieg rechnet es sich gute Chancen aus. Immerhin haben die TVC-Herren die dort möglichen Gegner in der Liga schon geschlagen. Gegen den SV Remshalden 2 verlor das Team als ‚Frischling‘ in der Bezirksliga zwar das allererste Spiel, dafür gewann es das Rückspiel auswärts in Remshalden klar mit 3:0. Das Team des Gastgebers des Pokalfinales, ASV Botnang 2, konnte gleich zweimal mit 3:1 besiegt werden, sowohl auswärts in Botnang als auch beim Rückspiel in S-Freiberg. Einzige Unbekannte ist der Gegner SG MADS Ostalb III im Halbfinale.

Den noch ausschließlich im Breitensportbereich spielenden Cannstattern werden wegen der Schulosterferien einige wichtige Spieler sowie der Erfolgstrainer der letzten beiden Spielzeiten fehlen.

Dennoch wird TV Cannstatt-Volleyball ein starkes und erfolgversprechendes Team rund um den Kapitän M. Schelling (Mitte, Außen) aufbieten. ‚Starspieler‘ sind die drei aus der eigenen Jugend stammenden Außen- (Gold, Sprysz) und Diagonalangreifer (Ruhnke). Coachen wird das Team der langjährige Spielertrainer (2009 bis 2014, damals Tabellenerster A-Klasse) und Trainer des Bezirksjugendmeisterteams 2016/2017, A. Schelling. Vollständig wird das Team durch Zuspieler Karci, die Mittelangreifer Hübler, Wagner, Außenangreifer Devos, Frey, Libero Hornung und Universalspieler Boozer.

Team TV Cannstatt Herren 1 in der Saison 2018/19 | Foto: TVC

Team TV Cannstatt Herren 1 in der Saison 2018/19 | Foto: TVC

Unabhängig vom Ausgang der Pokalspiele erlebt TV Cannstatt-Volleyball seit etwa fünf Jahren einen (in einem Umfeld mit stetig sinkenden Mitgliederzahlen) bemerkenswerten Erfolg. Angefangen mit unter 30 Mitgliedern 2009 wurde bereits 2017 die ‚200-er-Schwelle‘ überschritten und immer noch steigen die Mitgliederzahlen (auf über 230 zum Jahresende 2018)! Damit gehört TV Cannstatt-Volleyball zu den zahlenmäßig ‚Großen Drei‘ Volleyballvereinen in Stuttgart! Die sportlichen Erfolge verlaufen parallel dazu, das ist besonders erfreulich.
Konsequenz des Erfolgs: TV Cannstatt-Volleyball wird für die nächste Saison zwei zusätzliche Wettkampfteams melden, je ein Damen- und ein Herrenteam und freut sich über interessierte Volleyballer*Innen.

Alle SNordsport-Artikel zum Thema Volleyball gibt’s hier.

Weiter zur Homepage der TVC-Volleyballer.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.