Wasserball: SSV-Wasserballer spielen sich in einen Rausch

Wasserball Oberliga Baden-Württemberg

SSV Zuffenhausen – PSV Stuttgart 16:7 (1:3, 8:2, 3:1, 4:1)

(red/EH) Mit seinen acht Treffern hat Francesco Esposito den PSV Stuttgart, zumindest was den direkten Torvergleich angeht, quasi im Alleingang geschlagen. Diese Wertung würde allerdings den Mitspielern nicht gerecht werden, denn die gesamte Mannschaft vom SSV Zuffenhausen hat in der Begegnung mit dem favorisierten Zweitligaabsteiger PSV Stuttgart eine bärenstarke Leistung gezeigt. Angefangen von der Kappennummer 1, dem glänzend parierenden SSV-Schlussmann Volker Wörn bis zur Nummer 13, dem Neuzugang Johannes Donner, der sich mit drei Toren bereits bestens in das Team integriert hat, konnte jeder Spieler seine Topform abrufen und somit zum 16:7-Erfolg beitragen.

SSV Zuffenhausen Wasserball (Foto: SSV)

SSV Zuffenhausen Wasserball (Foto: SSV)

Im ersten Viertel brachte SSV-Spielertrainer Attila Beretka sein Team bereits im ersten Angriff mit 1:0 in Führung. Den weiteren Viertelverlauf bestimmten allerdings die Gäste vom PSV, die bis Ende des Spielabschnittes mit 3:1 in Führung gingen. Die Zuffenhäuser hatten zwar ihre Chancen, aber nicht das notwendige Glück im Abschluss. Dies sollte sich im weiteren Spielverlauf komplett ändern. Das zweite Viertel entschieden die Nord-Stuttgarter sensationell mit 8:2 für sich. Angeführt von Francesco Esposito und dem vierfachen Torschützen Attila Beretka spielte sich der SSV wie in einen Rausch. In der Offensive wurde regelrecht gezaubert und in der Abwehr wurden die gegnerischen Angriffe eindrucksvoll nieder gekämpft. Die 9:5 Halbzeitführung bauten die Zuffenhäuser bis zum Schlusspfiff völlig ungefährdet auf 16:7 aus. An diesem Abend schien der Mannschaft von Attila Beretka regelrecht alles zu gelingen.

Mit dem zweiten Saisonsieg, in diesem Fall noch dazu gegen einen Meisterschaftskandidaten, liegen die Nord-Stuttgarter somit voll im Soll. Vor Weihnachten stehen allerdings noch zwei weitere, schwierige Begegnungen auf dem Spielplan.
Kommenden Freitag das Heimspiel gegen Durlach/Ettlingen und eine Woche später an gleicher Stelle gegen den SSV Freiburg. Das notwendige Selbstbewusstsein bringen die Zuffenhäuser in jedem Fall mit.

Für den SSV im Wasser:
Volker Wörn, Ralf Hauser, Eric Hartung, Attila Beretka (4), Francesco Esposito (8), Frank Molwitz, Teo Garcia, Peter Kaslik, Frank Schäfer, Ferdinand Seel (1), Johannes Donner (3), Nils Christmann, Morten Stock

Spieltermine der Wasserball-Oberliga finden Sie auf: http://www.waba-bw.de/Ligen/BW/Oberliga.html

Mehr Wasserball auf SNordsport gibt es hier.

Mehr Infos zu den Wasserballern des SSV finden Sie auf der Facebookseite der SSV-Wasserballer.

Share this:
Tags:

Kommentar schreiben

Hier können Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben. Ihr Kommentar wird von uns geprüft und dann freigegeben. Bitte geben Sie auch einen Namen und eine Email-Adresse an*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

n/a